Montagsfrage #6

Januar 23, 2017


Hallo. Es ist Montag und auf viele Blogs Zeit für die Montagsfrage. Vor einige Zeit habe ich für ein paar Wochen auch mal mitgemacht und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Daher habe ich mir gedacht, dass ich wieder damit anfangen könnte. Ich persönlich sehe diese Aktion als die Chance, dass ihr mich besser kennenlernt.

Die Montagsfrage ist eine Aktion, dass von Buchfresserchen im Leben gerufen wurde. In diese Aktion geht es darum, dass jeden Montag eine Frage rund um den Themen Lesen, Bücher und Bloggen gestellt wird, das jeder Teilnehmer innerhalb dieser Woche auf seinen Blog zu beantworten hat.

Meine Antworten zu den Montagsfragen werdet ihr jeden Montag hier lesen können. Die heutige Frage:


Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?
Bei mir ist es so, dass ich teilweise eine bestimmte Regelmäßigkeit verfolge, aber trotz allem spontan poste. Mein Blog ist mein Hobby, daher erlaube ich mir mal das eine oder andere faule Minuten. Wenn ich mal keine Zeit habe etwas zu posten, da es momentan mal stressvoller in mein Leben vorgeht, versuche ich mir keinen Druck zu machen, dass mir letztendlich nur die Freude am bloggen wegnimmt. Natürlich möchte ich aber auch nicht, dass ich den Blog vor sich vegetieren lasse und meine Leser sich ignoriert fühlen. Also passe ich auf, dass jede Woche mindestens einen Beitrag veröffentliche. 
Schließlich, könnte ich sagen, dass bei mir ein bisschen vom alles herrscht. Ein bisschen Regelmäßigkeit aber auch ein bisschen Spontanität. Sodass in die stressvollen Lebensabschnitte meines Lebens, mein Blog nicht einschläft, aber auch so das, wenn ich mehr freie Zeit habe einiges mehr hier zu lesen ist. 
Wie ist das bei den Bloggern zwischen euch? Ich freue mich eureMeinungen in die Kommentare lesen zu dürfen. 

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hallo Renate,

    ich mach zwar diese Woche nicht mit bei der Frage, da ich sie schon ausführlich bei "Über mich" - Warum ich blogge beantwortet habe.

    Aber ich verrate dir gerne hier wie ich das handhabe. Klar gibts Beiträge die an bestimmten tagen erscheinen, wenn ich dann bei einer bestimmten Aktion mit mache, aber, ich entscheide mich dennoch spontan ob ich mit mach oder nicht. Gestern bei der rage hab ich mir dann lieber einen anderen Beitrag ausgesucht zum schreiben. Denn was doppelt zu haben muss ja nicht sein.

    Ansonsten bereite ich eigentlich nie was vor. Ich schreibe wann ich Lust und Zeit habe über Themen wenn ich bock zu habe. Und heute ist so ein Tag,da hab ich gar keine Lust zu bloggen, also lass ich es und streifte einfach durch andere Blogs.

    Das bloggen ist mein Hobby und da mach ich weder einen Stundenplan noch einen Wochen - oder Monatsplan.

    Also alles in allem, sehen wir das ganz ähnlich ;)

    Liebe Grüsse und weiter viel Spass beim bloggen!
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei Alexandra,

      Es freut mich dich wieder in auf meinem Blog begrüßen zu dürfen! Ich freue mich so sehr auf deinen Antwort. Es hat mir echt Spaß gemacht das zu lesen besonders dass mir erneut etwas bewusst wurde. Ein Hobby muss manchmal ein Hobby bleiben, nur so kann es Spaß machen. Ich habe einen Zeit lang es viel zu ernst genommen und dann ist mir den ganze Lust daran kaputt gegangen. Durch deinen Antwort und auch den anderen Beiträge die ich so flüchtig gelesen habe, ist mir klar geworden dass beim bloggen nicht alles organisiert und durchgeplant sein muss damit man erfolg damit haben kann.

      Danke dafür! :)

      Herzlichst,
      Renate S.

      Löschen
    2. Hallo :D

      das freut mich das ich mit meiner Antwort etwas bewirken konnte, und ich kenn das nur zu gut, ich denke jeder Blogger kommt mal an den Punkt, wo er das ganze viel zu ernst nimmt. Darum hallte ich mich auch tunlichst aus der leidigen Diskussion fern, wir Literaturblogger müssten uns endlich professionalisieren!

      Nicht falsch verstehen, jeder der das möchte soll das auch tun, aber da sind mir einfach viel zu viele Bedingungen dran geknöpft und ich hab das vor bald 8 Jahren für mich gestartet, und es soll auch ein Hobby für mich bleiben. Anders würde mir die Lust daran vergehen, ich hab schon einen Job, den ich zwar gerne mache aber da brau ich nicht noch mehr das mich unter druck setzt.

      Ne, das hast du richtig erkannt, man hat auch Erfolg ohne das man mehr als ein Hobby draus macht.

      Nichts zu danken ;)

      Liebe Grüsse an dich
      Alexandra

      Löschen

Followers