Love & Lies: Alles ist erlaubt von Molly McAdams

Februar 05, 2016


Original: "Forgiving Lies" / 2013, Young Adult, Heyne Verlag, 416 Seiten, Taschenbuch, Reihe / 1.Teil, Übersetzer / -in: Sabine Schilasky, ★★★☆☆ 3 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder Ebook

Logan »Kash« Ryan ist Untercover - Cop. Als er zusammen mit sein bester Freund und Kollege Mason nach Austin zieht, hat er eine klare Aufgabe. Das Nelkenmörder zu fangen. Er darf sich keine Ablenkung erlauben, aber das stellt sich als schwierig vor als er seiner neue Nachbarin Rachel Masters - das schönste Frau dass er je begegnet wurde. Rachel verschlossene Art und ihre Hohe mauern machen Logan neugierig. Rachel trägt einige Geheimnisse mit sich und das weisst Logan sehr gut kann aber an nichts anderes denken als an die Studentin die gegenüber Wohnt. Sosehr die beiden auch versuchen Freunde zu sein, wird die Spannung zwischen ihnen mit jeden Tag unerträglicher. Air kann Logan Rachel die Schutz bieten die sie Braucht? Und wird sie ihm seine Lügen verzeihen können oder aus seinen Leben für immer verschwinden wenn sie die gefährliche Wahrheit erfährt?

MEINE MEINUNG

Als ich die Anfrage von Heyne Verlag bekommen habe ob ich dieses Buch gerne auf meinem Blog rezensieren würde, war ich sehr glücklich. Beim sehen des Covers haben meine Bücherschmetterlinge in meinen Bauch angefangen zu flattern, aber als ich die Inhaltsangabe gelesen habe war um mich geschehen.
Ein paar Tage nach dem ich das Buch zugeschickt bekommen habe, habe ich es angefangen zu lesen. Schon nach die ersten zwei drei Seite war mir die Protagonistin, Rachel sehr unsympathisch. Ihre zickige und arrogante art ging mir ziemlich auf die nerven. Allerdings, erst in den zweiten Kapitel fang der wirklichen Albtraum für mich. Es hat Angefangen mit Dialoge die mir einfach nur krank vorgekommen sind und ging weiter mit eine Szene die mir wirkliche Angst schauern über der Bücher laufen lies. Nach dem zweiten Kapitel habe ich das Buch für ein paar Tage abbrechen müssen, aus der Grund dass mich das was ich gelesen habe in irgend eine weise traumatisierte und unglaubliche Angst einjagten. Deswegen, würde ich für die jeniegen von euch die eine Trauma erlebt haben und besonders eine der Körperliche art, dieses Buch zu vermeiden.
Die Geschichte, eine Mischung aus Liebe und Krimi, war mir zu glatt und stellenweise sogar ziemlich unrealistisch. Da fehlen manchmal Zusammenhängen und Begründungen die zum Verständnis von bestimmte Geschehnisse dienen sollten. Das was mich wirklich irritiert hat war das mir manche Kapiteln oder Ereignisse einfach ungenügend und nicht bis ans Ende erzählt schienen. Außerdem, in die Geschichte fehlten bestimmten Zeitspannen die mich beim lesen noch mehr verwirrt habe. Als ich gerade ein Kapitel fertig gelesen habe ( oben drein mir das Ereignis nicht bis zum Ende erzählt schien ), dann befinde ich mich am Anfang der nächste Kapitel plötzlich ein Tag später. Das hat mich für kurze Zeit aus der Geschichte raus gerissen. Auch wenn die Geschichte aus der Sicht von Rachel sowohl der von Kash erzählt wurde, konnte dieser Abwechslung das monotone nicht verhindern.
Auch wenn der Schreibstil der Autorin als leicht uns flüssig vorstellt, reichte das nicht. Ich mangelte an Beschreibungen der Umgebung, Geschehnisse und der Personen. Ich hätte es ein bisschen genauerer beschrieben wollen, damit ich mir auch wirklich eine Idee von das was sie da erzählt wurde machen konnte.


*Vielen Dank an den Heyne Fliegt Verlag  für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

You Might Also Like

0 Kommentare

Followers