Violet: So Hot von Monica Murphey

Montag, Juli 25, 2016



Original: " Owning Violet " / 2014  , Heyne Verlag*. 528 Seiten, Übersetzer/-in: Lucia Sommer, broshiert, Buchreihe: 1. "Violet. So hot" / 2. "Rose. So Wild" / 3. "Lily. so sexy", ★★★★★ 5 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder eBook
Sister in Love von Monica Murphy ist eine Trilogie über drei Schwestern die auf dem Weg sind sich zu verlieben. Das erste Buch der Reihe „Violet: So Hot“ erzählt die Geschichte der mittleren Geschwister, eine sehr erfolgreiche Frau die aber leider teil eine giftige Beziehung ist. Sehr professionell, bodenständig und verantwortungsbewusst, im Öffentlichkeit sowie auch in Privat, Violet ist die jenige die sich für das Firmenimperium ihre Familie opfert. Als sie Ryder McKay trifft, merkt sie, dass er ein von biss dann ungekannten Gefühl in ihr weckt. Er verführt sie, um sein Ziel zu erreichen – an die Spitze der Firma zu kommen. Sie verführt ihm, um zu ihr Ziel zu gelangen - das zu erleben was sie bis dann noch nie in ihr Leben durfte. Als das Spiel zwischen den beiden sein Höhepunkt erreicht, ist Violet bereit alles zu riskieren – ihr Herz und ihre Seele. Aber da ist viel mehr in Spiel...

MEINE MEINUNG

Das erste Teil der Riehe hat mich von ersten Seiten in ihren Bann gezogen. Spannung und Leidenschaft harmonieren so gut in dieses Buch miteinander zusammen und laden der Leser auf eine unglaublich tolle Reise mit. Die Geschichte der erfolgreichen Frau und Mann hatte mich gleich für sich. Die Idee unterscheidet sich von den sonst so erotischen Büchern die heutzutage auf dem Markt gibt.
Ich bin Stunden lang in die Geschichte von Violet und Ryder gefangen worden und habe jeder Minute davon genossen.
Die Charaktere waren sehr gut in guten und bösen getrennt und tendierten trotzt der professionellen Welt in dem die Geschichte spielt nicht zur Perfektionismus. Im Laufe des Buches, mach Violet eine extrem große Verwandlung durch. Und genau das ist es, was mir an ihre Geschichte so gut gefallen hat. Das Buch lehrt nicht nur das hinter eine perfekte Fassade, nicht immer auch alles perfekt aussehen muss sondern auch, dass das wahre Gefühl der Liebe ein Mensch im positiven verändern kann. Auch Ryders Charakter mach im Laufe der Geschichte eine positive Entwicklung das sehr viel Spaß macht es zu verfolgen.
Bis zum Schluss, sind mir beiden Protagonisten so ans herzen gewachsen und – ich gebe es zu! – ich bin Ryder verfallen.
Der lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin hat mich total begeistert. Monica Murphy tendierte nicht dazu mit Erotikszene zu übertreiben, die aber sehr prickelnd und ansprechend geschrieben sind.


*Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplars!

Love & Lies: Alles ist verziehen von Molly McAdams

Sonntag, Juli 17, 2016


Original: " Deceiving Lies" / 2014, Heyne Verlag*, 384 Seiten, Übersetzer / -in: Sabine Schilasky, broshiert, Buchreihe: 1. "love and Lies. Alles ist erlaubt" / 2. "Love and Lies. Alles ist verziehen" ,  ★★★☆☆ 3 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder Ebook
Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht.

MEINE MEINUNG

Ich kann nicht sagen, dass ich durch den Cliffhanger am Ende des ersten Bandes unbedingt aufgeregt auf den Zweiten war. Love and Lies: Alles ist erlaubt war für mich kein Highlight aber auch gar kein Flop, daher ich habe mich auch gefreut das zweite Teil zu lesen, denn einerseits wollte ich die Reihe beenden und andererseits war ich gespannt, wie die Schriftstellerin die Geschichte die für mich ziemlich durch war, weiterführt. 
Sehr überraschend fand ich, dass die Geschichte des zweiten Buches nicht an die Stelle einsetzt, wo die Erste beendet hat. Wir kommen erst einmal auf den Genuss der Zweisamkeit zwischen Rachel und Cash, was ein ziemlich starken Einfluss auf den Leser hat in den weiteren Verlauf des Buches. Diese Seiten des Friedens und Freude führen dazu, dass die darauf folgende Ereignisse noch grausamer und nervenaufreibender erscheinen. 
Auch dieses eine Mal gefiel mir die Mischung zwischen Liebesgeschichte und Krimi, das in diesem zweiten Teil meiner Meinung noch besser aufgebaut wurde als in den Ersten. 
Die Schwäche von Molly McAdams für viel zu viel dramatischen Szenen war leider aber auch hier deutlich für mich wiedererkennbar. Ich hatte auch bei diesem Buch einige Stellen, in dem ich einfach aufgeben wollte und sie zureite legen, denn mir schien auch hier die Geschichte leider unnötig in die Länge gezogen. Es gaben tatsächlich einige Stellen, die total spannend waren und die ich mit großem Interesse gelesen habe, allerdings deren Lösung fand ich leider zu dramatisch und sogar auch ein wenig hervorsehbar. 
Vor allem kam ich mit dem Ende gar nicht zurecht. Die finale Situation hat mich so, der maßen irritiert da ich mir eine solche Situation in wahren Leben überhaupt nicht vorstellen könnte. 
Letztendlich kann ich nicht, sagen das den zweiten Teil ein Highlight oder Flop ist. Ich finde Love & Lies: Alles ist verziehen eine nette Geschichte, die man mal lesen kann wenn man Lust hat. 


*Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplars!

Montag ist Kingstag!

Montag, Juli 11, 2016


Hallo. Heute möchte ich euch ein Geheimnis verraten, für alle Krimi und Thriller Fans, für alle Stephen King Fans und für die jeniegen zwischen euch die die Magie von Stephen King entdecken möchten, aber leider sind Bücher teuer zu kaufen, ohne zu wissen was auf ein wartet .

Der Heyne Verlag hat eine mega coole Aktion das unter den Namen 'Montag ist Kingstag' zu finden ist. Dabei handelt es sich um Kurzgeschichten von Stephen King die in Form von e-Book für nur 0,99 Euro zu erlangen sind und wie anders erwartet, jeden Montag veröffentlicht werden.

Als ich davon erfahren habe war ich unglaublich gespannt und als der Verlag mir zugeschrieben hat und mir einige Kurzgeschichten angeboten hat war ich  über glücklich. Wenige von euch wissen das, aber ich bin ein mega Stephen King Fan. Meine Lieblingskurzgeschichte von die 28 die bisher rausgekommen sind, ist Autopsieraum vier. 

Für den Preis und nach die Kostprobe die ich von den Verlag bekommen habe, werde ich mir in jeden Fall alle andere Kurzgeschichten für meinen 'Stephen King' - Kollektion holen. Aber bis wann ich euch mehr darüber erzähl kann, dürft ihr meine kurze Meinung zu meinen absoluten Favorit der Montag ist Kingstag Aktion von Heyne Verlag lesen.


' A u t o p s i e r a u m   v i e r  '

Original: " - / - ", Kurzgeschichte, Heyne Verlag*, ePub, Übersetzer/ -in: Wulf Bergner, Hier als Ebook kaufen 
Beim Golf spielen ist Howard Cottrell von irgendetwas gestochen oder gebissen worden. So kommt es dass er tot auf dem Seziertisch endet. Allerdings, Howard bezweifelt selbst tot zu sein, aber irgendwie kann er sich den Pathologen, die ihn aufschneiden wollen, nicht bemerkbar machen. 
MEINE MEINUNG

Die Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen und mich von den ersten paar Sätze gefesselt. Ich wollte es unbedingt erfahren wie die Geschichte unseren Protagonist enden wird und überhaupt was zu dieser Situation geführt hat.

Der Leser ist der ganze Zeit im Kopf der Opfer - unseren Protagonist und erlebt damit alles sehr realistisch mit. Das hat mir nicht nur Schauern über den rücken laufen lassen sonder mich auch bis zu der letzten Seiten mitfiebern. Ich war so besessen von diese Kurzgeschichte da ich während der Leseprozess überhaupt nicht mehr ansprechbar war. Der Welt um mich herum verschwand und ich befand mich da, auf dem Seziertisch und kämpften mit der Angst vor dem Tod mit unserem Protagonist.

*Beitrag in Zusammenarbeit mit Heyne Verlag

Instagram @BloggingRenate

© Blogging Renate. Design by FCD.