Meine Highlights im Jahr 2015




Hallo.
Das Jahr 2015 war ein unglaublich gutes Jahr, nicht nur bezüglich meines privaten Lebens, sondern auch auf Bücher bezogen. Ich hab ins gesamt 34 Bücher gelesen mehr als ich ursprünglich gedacht hatte zu schaffen. In meiner Goodreads Reading Challenge habe ich mir am Anfang des Jahres 27 Bücher vorgenommen. Letztendlich bin ich sehr zufrieden mit dem Endergebnis.
Unter den 34 Büchern, dass ich 2015 gelesen habe, befanden sich richtigen Schätze, die ich für euch noch mal rausgesucht habe und euch vorstellen möchte.


Die Unbarmherzigen | Danielle Vega

Unter den ersten Highlights des Jahres befindet sich das Buch von Danielle Vega 'Die Unbarmherzige'. Das Buch erzählt eine ziemlich brutale und aggressive Geschichte die nicht für jeden geeignet ist. In jeden Fall hat das behandelte Thema, Dämonen und Exorzismus, und die Geschichte mich sehr gefesselt, dass ich kaum das Buch aus der Hand legen konnte und mittlerweile kaum abwarten kann, dass das zweite Buch veröffentlicht wird.



Eleanor & Park | Rainbow Rowell

Eine unglaubliche tolle Geschichte, die mich von den ersten Seiten an in ihrer Bahn gezogen hat. Ich hab das Buch durch gesuchtet und finde es immer wieder toll in der Welt von Eleanor und Park durch wundervolle Zitate einzutauchen. Auf Grund des tollen Schreibstil und der Geschichte ist mir das Buch sehr schnell ans Herz gewachsen.



Die Edelstein Triologie | Kerstin Gier

Schon vor sehr langer Zeit habe ich von dieser Reihe gehört, allerdings hatte ich nie die Gelegenheit dazu gehabt die Bücher zu lesen, bis zum letzten Jahr. Und ich bin sehr froh, dass ich es ENDLICH getan habe, denn sonst hätte ich etwas unglaublich Tolles verpasst, was ich früher oder später bereut hätte. Die Geschichte, die Charaktere, einfach alles ist an diesen Büchern toll. Eine sehr spannende und tolle Lektüre, dass ich von den ersten an Seiten genossen habe!



Love Letters to the Dead | Ava Dellaira

Love Letters to the Dead war ein unglaublich spannendes Buch, das mir viele neuen Horizonte geöffnet hat. Ich fand die Entwicklung der Protagonistin und den Schreibstil unglaublich spannend. Vor allem das Format, als Briefe an verstorbene Persönlichkeiten, fand ich einzigartig und sehr innovativ. Ich konnte es kaum erwarten den letzten Brief zu lesen. Irgendwo in der Mitte des Buches wollte ich schummeln und das Ende vorher lesen - allerdings habe ich es nicht getan und ich bin stolz auf mich.


Whisper | Isabel Abedi

Ich hab das Buch als eine Nebenlektüre angefangen, da das Buch so klein und leicht ist habe ich es immer mitgenommen. Und das, ohne zu wissen, dass es zu einer Art Droge für mich werden wird. Ich habe das Buch einfach durch gesuchtet und an den Blättern geklebt. Ich konnte es kaum aus den Händen lassen und heute vergöttere ich sie genau so wie am Anfang unsere Reise. Eine Lektüre, die sich als unglaublich spannend und mysteriös herausgestellt hat und am Ende in die Liste meiner Lieblingsbücher gelandet ist.


Auf und Davon | David Arnold

Auf und Davon von David Arnold ist das erste Buch, das mich am Ende zum Weinen gebracht hat, denn ich fand es sehr spannend die Reise der Protagonistin mitzuverfolgen. Eine sehr spannende Lektüre aus der ich vieles gelernt habe und die mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist.



Hier und Jetzt | Autumn Doughton

DAS Buch, dessen Liebesgeschichte mir seitdem nicht mehr aus dem Kopf geht. Dass sich in mein Herz eingebrannt hat. Das Buch von Autumn Doughton war ein ausgesprochenes Erlebnis für mich als Leserin und auch als Mensch. Dafür hat Hier und Jetzt auch ihr einen wohl verdienten Platz auf der Liste meiner Lieblingsbücher.


Marked - eine Teuflische Liebe | Sue Tingey

Das Buch von Sue Tingey war das erste Buch, das mir nach sehr lange Zeit das Fantasy Genre wieder schmackhaft gemacht hat. Die Geschichte und tollen fantastischen Elemente haben dieses Buch zu einem sehr tollen Erlebnis gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram