Powered by Blogger.

2016 & 2017



Hallo. Heute komme ich mal mit einem etwas anderem Beitrag, aber den ihr mit Sicherheit schon von den anderen Blogs wiedererkannt. 
Ein Jahr neigt sich mal wieder den Ende zu und schaft Platz für 365 neue Tage, 365 neue Möglichkeiten. 365 Möglichkeiten ein besserer Mensch zu werden, Frieden zu schließen, neue Erinnerungen zu schaffen , Träume wahr werden zu lassen. 365 Möglichkeiten sich neu zu entdecken, sich in das Leben zu verlieben und die Welt zu einem besseren Ort zu machen. 365 Möglichkeiten neue Bücher, Autoren oder Genres zu entdecken.
Aber bis zum neuen Jahr möchte ich noch einiges zu meinem Lesejahr 2016 erzählen. 


D E R   Ü B E R B L I C K

2016 war ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Ein schwieriges Jahr voller Niederschläge, aus welchen ich immer wieder etwas zu lernen gehabt habe. Ich bin froh und auch stolz das ich dieses Jahr durchgestanden habe und vor allem bin dankbar für die tollen Menschen die mich umgeben haben. Ich entdeckte wieder mal was für eine tolle Familie ich habe die mich immer unterschtüzt und bei allem mir zur Seite steht, egal wie schwierig es wird. Rückblickend lässt mich das Jahr mit einem bitteren Geschmack zurück und voller Hoffnung für den neuen Jahr.


D I E   B Ü C H E R

Das Jahr 2016 war als Lesejahr auch nicht so erfolgreich. Ich fand sehr wenig Zeit zum Lesen und wenn ich doch etwas Freizeit hatte steckte ich in sehr tiefen Leseflauten. Dieses Jahr hatte ich zwei eher nennenswerte Leseflauten die sich über mehrere Wochen hinweg gingen. Irgendwann verlor ich sogar die Hoffnung meine Goodreads Challenge schaffen zu können, die letztendlich nur 25 Bücher beinhaltete. Aber Ende des Jahr schaffte ich doch noch das verpasste nachzuholen. 
Ich habe dieses Jahr echt tolle Bücher gelesen die mir jetzt die Auwahl eines Einzigen, welches letztendlich zum "Highlight des Jahres" kuriert wird, wirklich schwer macht. 

GELESENE BÜCHER  |  26 Bücher
GELESENE SEITEN  |  9 311 Seiten
GEHÖRTE BÜCHER  |  2 Hörbücher
GELESENE EBOOKS  | 1 Ebook
ABGEBROCHENE BÜCHER  |  5 Abgebrochene Bücher

KÜRZTES BUCH  |  Brocken House: Düstere Ahnung von Gillian Flynn
LÄGSTES BUCH  |  City of Glass von Cassandra Clare
BEKANNTESTES BUCH  |  Harry Potter und der Stein der Weisen von J. K. Rowling
AM WENIGSTEN BEKANNTES BUCH  |  Mädchendurst von Timo Leibig

HIGHLIGHT DES JAHRES  |  Milk & Honey von Rupi Kaur
FLOP DES JAHRES  |  Plötzlich It-Girl von Katy Birchall



D E R   B L O G

Mit dem Blog hatte ich auch einige Schwirigkeit durchzustehen. Eine Zeit lang war nichts vom mir zu hören und dann auf einmal kam ich mit einem neuen Blog, der zwar den selben Name hatte aber kaum wiederzuerkennn war. Beiträge wurden gelöscht, neue sind hinzugekommen und die Buchbesprechungen wurden neu geschrieben.
Ich war so unzufrieden mit das was mein Blog geworden war, dass ich keinen Spaß mehr am Blog fand. Also entschied ich mich neu anzufangen. Jetzt habe ich meine Freude am bloggen wiedergefunden.


D I E   W Ö R T E R

I just want to travel, get paid for doing what I love,
be around genuin people and find new ways
to love the same man over and over.

D E R   A U S B L I C K

2017 verspricht ein sehr spannendes Jahr zu sein. 2016 hat vieles zu Ende gebracht und hoffentlich wird 2017 vieles ins Leben rufen. Es wird viele Neuanfänge geben die hoffentlich mich in ein Leben einführen werden von dem ich seit langer Zeit geträumt habe. Friedlich, erfolgreich, liebevoll und freudevoll.

Da es mein letzter Beitrag für das Jahr 2016 ist, wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und ein frohes, gesundes, erfolgreiches, friedliches und liebesvolles Neues Jahr mit vielen Büchern und einem eher kleinen Stapel ungelesener Bücher. 

Leselaunen #9


Hallo. Wie letzten Freitag angekündigt, komme ich heute mit den Leselaunen Beitrag ein bisschen früher als bin jetzt gewöhnt. Wie schon in mein letzen veröffentlichen Leselaunen Beitrag, erinnere ich euch das den Beitrag zu der Aktion in die Zukunft jeden Mittwoch veröffentlicht sein wird anstatt Freitags, wie bis jetzt gewohnt.

Leselaunen findet einmal pro Woche statt und ist eine Aktion von Buecherfantasien gehostet, die eine Art Zustandsbericht über mein Leseverhalten und andere persönliche Dinge, die ich euch noch mitteilen möchte.

A K T U E L L E S   B U C H 

Mein aktuelles Buch ist immer noch die, die ich euch letzte Woche in den Leselaunen Beitrag gezeigt habe, nämlich Die Schattenschrift von Dana Carpenter. Leider hatte ich seitdem keine Zeit zum Lesen und bin daher nicht weiter gekommen.

M O M E N T A N E   L E S E S T I M M U N G

Die ist eigentlich weniger vorhanden, als ich es gerne gehabt hätte. Ich weiß nicht wieso aber ich habe eine leichte Leseflaute, die hoffentlich bald wieder vorbei ist.

Z I T A T   D E R   W O C H E

Dieses mal, leider keine.

U N D   S O N S T   S O

Sonst freue ich mich über die Zeit, die ich gerade bei meinem Freund in Berlin verbringen darf und vor allem auf den morgigen Besuch meiner Liebliengsbuchhandlung, Dussmann.

Leselaunen #8


Hallo! Es ist mal wieder Freitag und zeit für die Leselaunen. Schon seit längerer Zeit ist keine Leselaunen Beitrag mehr gekommen. Aber diese Woche wollte ich es auf gar keinen Fall die Leselaune auslassen.

Leselaunen ist eine Aktion, gehostet von Bücherfantasie, dass einmal pro Woche stattfindet und einen Art Zuschtandsbericht über mein Leseverhalten oder andere persönliche Dinge ist, die ich euch gerne mitteilen möchte.

Hiermit möchte ich euch noch informieren dass der Leselaunen Beitrag, ab der nächste Woche am Mittwoch veröffentlichen werde.

A K TU E L L E S   B U C H


Momentan lese ich Die Schattenschrift von Dana Carpenter, ein unglaublich tolles Buch, das ich nur schwer aus der Hand lassen kann. Schon nach den paar Lesestunden waren die ersten Hunderte Seiten gelesen. Meine Mitmenschen können mich schwer davon fernhalten. Es wird bis spät in die Nacht gelesen und tagsüber sehr viel Kaffe getrunken.


M O M E N T A N E   L E S E S T I M M U N G

Die Schattenschrift beansprucht momentan meine ganze Lesestimmung, denn ich habe keine Lust meine Aufmerksamkeit mit einem anderen Buch zu teilen. 


Z I T A T   D E R   W O C H E


U N D   S O N S T   S O ?

Es gibt nicht viel zu erzählen. Ich freue mich einfach auf den kommenden Tagen.

Weniger Stress: 10 Wege aus der Hektik-Hölle von Madame Missou



Hallo. Mir hat echt viel Zeit genommen dieses Buch mal zur Hand, zu nehmen und vor allem es euch vorzustellen. Ich lese ungern Lifestyle und Ratgebern Bücher was auch mich teilweise daran verhindert hat mich früher dieses Buch zuzuwenden. Aber am Ende entschied ich mich, nachdem ich es gelesen habe, es euch vorzustellen denn sie hat es total verdient.

Stress ist die Geißel unserer Zeit. Im Beruf, im Privatleben und selbst in unserer Freizeit werden wir durch unsere ständige Erreichbarkeit getrieben. Die Grenzen zwischen Job und Freizeit verschwimmen, stets haben wir Angst, etwas Wichtiges zu verpassen. Vor lauter Multitasking übersehen wir die wichtigen Dinge des Lebens und kommen niemals zur Ruhe.

Madame Missou bringt dem Leser durch ihr Buch nicht nur bei, was Stress ist, und wie wir ihn erkennen können, sondern wie wir der kleine Bengel bekämpfen können. Mit einem sehr ansprechenden Schreibstil lies ich mir durch die Seiten des Buches und entdeckte Tipps, die ich auch leicht umsetzen konnte. Allerdings, ich möchte an diese Stelle anmerken, dass Madame Missou sich in ihr Buch nicht auf eine Verallgemeinerung dieses Thema fixiert hat, sondern einen Ratgeber für alle Altersstufen geschaffen hat, wo sie aufmerksam unterschiedliche Situation auch für unterschiedliche Altersstufen behandelt.

Allerdings kam mir vor, dass sich einige Sachen im Laufe des Buches wiederholt haben. Aber wenn wir ehrlich sind, es ist halt sodass sich öfters bestimmte Tipps auf unterschiedliche Situationen anwenden lassen, daher sah ich das nicht als etwas Negatives.
Darüber hinaus, das Buch kommt in e-Bookformat, sehr praktisch, wenn man mal schnell darauf zurückgreifen muss, ohne extra noch ein Buch mit sich tragen zu müssen, denn heutzutage hat  jeder Mensch ein Smartphone, Tablet oder e-Bookreader.

Falls Euer Interesse geweckt wurde, dann könnt ihr mit einen Klick hier auf die Seite von Madame Missou greifen und den Ratgeber euch kaufen. Außerdem, findet ihr da zahlreiche andere Ratgeber "für Frauen die sich trauen", wie zum Beispiel: Respekt verschaffen - Wie Sie sich in Familie, Partnerschaft un Job behauptet oder "Ich liebe mich!" - Lerne dich selbst zu lieben um von anderen geliebt zu werden. Und nun, um Euch ein kleines Geheimnis zu verraten, mindestens einer der oben gennante e-Books wird demnächst in meinen online Bücherregal zu finden sein.

Die Insel der besonderen Kindern von Ransom Riggs


Original: "Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children" / 2011, Knaur Verlag, 416 Seiten,  Übersetzer/ -in: Silvia Kinkel,  Taschenbuch, Buchreihe: 1. "Die Insel der besonderen Kindern" / 2. "Die Stadt der besonderen Kindern" / 3. "Die Bibliothek der besonderne Kindern" , ★★★☆☆ 3 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder eBook
Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum noch an die wunderbaren Schauergeschichten erinnern – bis zu dem Tag, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt und Jacob Hinweise darauf findet, dass es die Insel aus seinen Geschichten wirklich gibt. Der Teenager macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freunde findet, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Monster sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt…


MEINE MEINUNG

Das Problem mit Insel der besonderen Kindern, ist meiner Meinung nach, dass es vom Aussehen her etwas anderes verspricht als das was hergibt. Ich würde sogar behaupten, dass das Buch nicht wirklich weiß was es sein will. Während die Aufmachung eine eher Gruselige Geschichte verspricht, ist die Geschichte nicht mehr als ein fantastisches Abenteuer eines Jugendlichen. Daher war ich einigermaßen enttäuscht, obwohl das Buch an sich nicht wirklich schlecht ist. 
Die Charaktere die Ransom Riggs erschaffen hat sind einfach nur toll. Ich kann nicht sagen das mir eines der Kindern mehr gefallen hat als das andere. Ich fand alle Fähigkeit spannend und sogar Enoch genoss meine Sympathie. Genau so toll fand ich den Schreibstil des Autors. Leicht lesbar, durchgehend, leicht schaurig und sogar mysteriös angehaucht. Alles ist anschaulich beschrieben was dem Leser erleichtert sich in der Geschichte zu verlieren. Besonders gut an dem Buch hat mir die Stimmung im Waisenhaus gefallen, sehr gemütlich und sinnlich.
Aber leider ist der Plot etwas mager und träge, obwohl doch einiger Plottwists vorhanden sind. Während die ganze Geschichte sich in die Länge zieht, ging mir die Liebesgeschichte zu schnell. Ich glaube einige Seiten über die anderen Charaktere oder über die vorhandene Liebesgeschichte hätten viel mehr gebracht als das, was das Buch bittet. 
Letztendlich möchte ich noch mal auf das Zeitschleifen Konzept eingehen welches mich einigermaßen verwirrt hat, aber danach recht logisch erschien. Anfangs dachte ich dass der Autor nur eine schnelle Lösung zum überleben der Kindern brauchte, aber nach einigen Seiten merkte ich, dass er ein komplettes Konzept um diese recht banale Sache gebaut hat, was dem Buch einen besonderen Kick gibt. 


Der Vorleser von Bernhard Schlink


Original: – / 1995, Roman, Diogenes Verlag, 208 Seiten, Übersetzter/-in: –, broshiert, Einzelband,  ★★★★★ 5 von 5 Sterne, hier kaufen als BucheBook oder Hörbuch
Hanna, reizbar, rätselhaft und vor allem viel älter als der 15- jährigen Michael, wird seine erste Leidenschaft. Einen Sommer lang geht Michael regelmäßig zu Hanna. Bevor sie sich leidenschaftlich lieben, liest er ihr zuerst vor. Eines Tages verschwindet Hanna spurlos. Erst einige Jahre später sieht Michael Hanna wieder. In Gerichtssaal, er als Jurastudent, sie als Angeklagte in den Prozess der ehemaligen KZ-Aufseherinnen. Nun erfährt Michael, wer Hanna wirklich ist und welchen Geheimnisse sie mit sich herumtragen musste. 

MEINE MEINUNG

Der Vorleser, ein Roman in drei Teile, begeisterte mich von der ersten bis zu den letzten Seiten. Bernhard Schlink geht in seinen Roman auf unterschiedlichen Themen ein und
schildert eine nicht typische Liebesgeschichte. Der Vorleser regt durch die behandelten Themen, den Leser ständig zum Nachdenken an.
Dabei ist das Buch aus der Sicht von Michael geschrieben. Über ihm bringt Bernhard Schlink einige Gefühle mit ins Spiel und so kann der Leser mit Michael sowie auch mit Hanna mitfühlen. Außerdem den leichten und entspannten Schreibstil von Bernhard Schlink macht es der Leser sehr leicht sich mit den Themen des Buches auseinanderzusetzen.
Trotz all dem ist das Buch nicht ein seicht geschriebener Text, die Sprache ist stellenweise veraltet und durch die detaillierten Beschreibungen ist das Lesen auch manchmal einigermaßen fordernden als wie es sonst von Bücher bekannt ist.
Ich könnte auch weiter über das Buch erzählen und philosophieren, allerdings habe ich Angst, dass ich zu viel verraten werde. Ich persönlich finde, dass Der Vorleser zu den Büchern gehört, das jeder mindestens einmal im Leben gelesen haben muss.

Currently Watching #1


Hallo! Wie ich schon in meinem Comeback Beitrag erwähnte, habe ich mich entschieden auch den einen oder anderen Beitrag über Serien und Filme, zu veröffentlichen. Letztendlich gehört das zu dem Leben einer Literaturverliebten genau so wie die Bücher die wir lesen. Daher möchte ich euch heute einen kleinen Überblick meiner Serien, die ich mir gerade anschaue, zu geben. 

T H E   G I L M O R E   G I R L S   |  Geschildert wird das Leben der alleinerziehenden Lorelai Gilmore und ihrer jugendlichen Tochter Rory, die in der fiktiven Kleinstadt Stars Hollow in Connecticut leben. Es geht um Familie, Generationenkonflikte, Liebe in einer eingeschworenen Kleinstadt mit vielen skurrilen Charakteren und Festen. Die Serie ist bekannt für ihre extrem schnellen und spritzigen Dialoge mit vielen Anspielungen auf Film, Musik, Politik, Literatur und Ereignisse des Zeitgeschehens. 
Als ich gehört habe, dass Rory genauso Literaturverliebt ist wie ich, entschied ich mich dieser Serie eine Chance zu geben. Und ich bereue es überhaupt nicht. Es ist die perfekt Serie um einen Tag entspannt ausklingen zu lassen.

O.  C.   C A L I F O R N I A   |   Die Serie spielt in der Küstenstadt Newport Beach im Bezirk Orange County des US-Bundesstaates Kalifornien. Der Teenager Ryan Atwood wird mit seinem Bruder Trey beim Autodiebstahl erwischt und verhaftet. Sandy Cohen wird ihm als Pflichtverteidiger zugeteilt und erwirkt Atwoods Freilassung unter der Voraussetzung, dass dieser bis zum angesetzten Gerichtstermin unter Aufsicht von Erziehungsberechtigten steht. Ryan stammt aus problematischen Familienverhältnissen: seine Mutter Dawn ist Alkoholikerin und ihr aktueller Freund A.J. gewalttätig. Als Ryan nach Hause zurückkehrt, wirft Dawn ihren Sohn kurzerhand aus dem Haus. Sandy, der im Gegensatz zu seiner Frau Kirsten, der Erbin eines erfolgreichen Immobilienimperiums, selbst aus bürgerlichen Verhältnissen stammt, nimmt Ryan aus Mitleid mit zu sich nach Hause. Während Kirsten Sandys Entscheidung missbilligt, freut sich sein einziger Sohn Seth, der bislang ein langweiliges Außenseiterleben führt, über den gleichaltrigen Gast. 
Viel mehr dazu möchte ich nicht verraten denn dann würde ich von den Spannung der ersten paar Folgen weg nehmen. Für diese Serie hat mich mein Freund begeistert. Jetzt schauen wir uns jeden Abend mindestens eine Folge zusammen. Es ist zu unserem Abendritual geworden, denn die Geschichte, die erzählt wird, ist entspannt zu verfolgen und macht einer außerdem unglaublichen Spaß.

LUCIFER Die Serie handelt von Lucifer, der gelangweilt und unglücklich die Hölle und seinen Thron aufgibt, um in Los Angeles mit Hilfe seiner dämonischen Barkeeperin Mazikeen einen Nachtclub namens „Lux“ zu betreiben. Sein Verlangen, Schuldige zu bestrafen, hat er jedoch nicht verloren, weswegen er dem LAPD – genauer: Detective Chloe Decker – mit seinen übernatürlichen Fähigkeiten hilfreich zur Seite steht. Seine unerlaubte Abwesenheit vom Arbeitsplatz ruft jedoch seinen Bruder – den Engel Amenadiel – auf den Plan, der Lucifer zur Rückkehr bewegen will, da andernfalls er dessen „Job“ aufgehalst bekommt. Da Lucifer menschliche Gefühle nicht wirklich versteht (respektive seine eigenen, da er selbst beginnt, derartige zu empfinden), sucht er sich professionelle Hilfe bei der Psychotherapeutin Linda Martin. Die Charaktere klären in den einzelnen Episoden regelmäßig Mordfälle, während der Zuschauer langsam in die Beweggründe Lucifers und dessen problematische Beziehung zu seinem Vater eingeführt wird.
Ich lese nicht gerne Bücher dieses Genre, aber liebe Serien zu gucken. Krimis. Criminal Minds, Bones und Quantico sind nur einige Beispiele, aber keiner kann biss jetzt an Lucifer herankommen. 
Wenn ich Lust auf etwas mit Action aber trotzdem amüsant und lustig, dann wende ich mich dieser Serie, dass ich erst vor Kurzem für mich entdeckt habe. Einen totalen Highlight für mich!

Welche Serien schaut ihr gerade an? Schreibt mir gerne in die Kommentare eure Vorschläge, was ich mir in den Zukunft unbedingt angucken sollte...

Der Prophet von Khalil Gibran


Original: "The Prophet" / 1923, Anaconda Verlag, 96 Seiten, Übersetzer / -in: Kim Landgraf, gebunden, Einzelband, ★★★★★ 5 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch
Der Prophet al-Mustafa erwartet den Schiff, dass ihn zurück in seine Heimat bringen soll, nach der er sich schon seit 12 Jahre sehnt sehnt. Bevor er Orfalis, jene Stadt im Orient in der er sich die letzten Jahre aufgehalten hat verlässt, bitten ihn die Bewohner der Stadt darum, ein letztes Mal zu ihnen zu sprechen: von Liebe, von Schmerz, von der Zeit, von Religion, von Gesetzen, von Freiheit, von Arbeit, von Gut und Böse, von allem was die Menschen bewegt.

MEINE MEINUNG

Letztens habe ich auf Empfehlung meiner Mutter das Buch von Khalil Gibran, Der Prophet, gelesen. Ein unglaublich tollen Buch, das mich von den ersten Seiten für sich gewinnen konnte.
Der Prophet wurde vor 93 Jahren veröffentlicht und ist die perfekte Mischung aus Philosophie und Religion. Das Buch, das voll mit Parabel und zwischen den Zeilen versteckten Weisheiten ist, erzählt von der menschlichen Suche nach Weisheit und Aufrichtigkeit, erzählt von Gefühle wie Liebe, Leidenschaft, Verstand, Freundschaft, Leid oder Schmerz sowie auch andere existenzielle Fragen des Lebens wie Familie, Verbrechen und Strafe oder Gut und Böse.
Dieses Buch, dass einer Art Lebensratgeber ist zeigt der Leser alle seine verborgenen Gedanken, Fehler und Eigenheiten auf und vor allem bringt der Leser dazu das Leben mit all seine Kleinigkeiten aus einen neuen Winkel zu betrachten.
Der Schreibstil ist allerdings nicht für alle Leseseelen bestimmt, denn manchmal wirken den Gedanken sehr esoterisch und abgehoben, aber wenn man sie einmal wirken lässt, endet Mann meist das gelesene zuzustimmen.

Blueprint Blaupause von Charlotte Kerner


Original: " - " / 2000 ,  Beltz Verlag, 2018 Seiten, Übersetzer/-in: -, broshiert, Einzelband, ★★★★☆ 4 von 5 Sterne, hier kaufe als Buch 
Iris ist eine berühmte Komponistin. Als sie erfährt, dass sie unter Multiple Sklerose leidet, bricht ihr Welt zusammen. Ihre Rettung - eine Anzeige in der Zeitung über das Klonen. Iris entscheidet sich, sich Klonen zu lassen und somit durch ihren „Zwilling“ weiter zu leben. So entsteht Siri - ihre Tochter, ihr Zwilling, ihr Klon. Liebe, Erwartungen, Förderung – doch je älter Siri wird, desto mehr bemerkt sie wie schrecklich geplant ihr Leben ist. Sie hat nichts Individuelles, sondern sie ist genau das Gegenteil von individuell, sie ist die Kopie ihrer Mutter. Siri entscheidet sich, sich dem Schicksal in den Weg zu stellen und die Geschichte von Iris neu zu gestallten.

MEINE MEINUNG

Blueprint ist alles andere als gewöhnlich. Die Geschichte, welche aus der Sicht von Siri geschildert wird, beschränkt sich nicht nur auf das Thema Klonen und dessen ethische Aspekte, sondern schneidet auch die der MS an. An sich ist das Buch sehr tiefgreifend, berührend, anregend und vor allem modern. Man taucht sehr schnell in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonistin ein und wird dadurch sehr schnell mitgerissen.
Anderseits, hatte ich das Gefühl, dass die Autorin die Tiefgründigkeit der Leser erzwingen will. Siri ist keinen gewöhnlichen Mädchen, sie ist eine regelrechte Kopie ihre Mutter und dass lässt Charlotte Kerner den Leser auf jeder Seite fühlen. Erst ab hälfte des Buches hat sich alles ein bisschen gelockert.
Und somit, ist Blueprint nichts für jeden Leser, der auf der Suche nach einer leichten Lektüre ist. Durch die im Buch behandelten Themen kann es dazu kommen, dass bestimmte innerliche Grenzen schnell überschritten werden.

Leselaunen #7

Hallo! Es ist mal wieder Freitag und zeit für die Leselaunen. Letzte Woche ist leider kein Leselaunen Beitrag von mir gekommen, da es nicht wirklich etwas gegeben darüber ich euch berichten konnte. Aber diese Woche wollte ich es auf gar keinen Fall die Leselaune auslassen.

Leselaunen ist eine Aktion, gehostet von Bücherfantasie, dass einmal pro Woche stattfindet und einen Art Zuschtandsbericht über mein Leseverhalten oder andere persönliche Dinge ist, die ich euch gerne mitteilen möchte.

A K T U E L L E S   B U C H


Schon seit längerer Zeit habe ich von diesem Buch gehört und heute entschied ich es mitzunehmen, in die Hoffnung, dass sie als einen Erkältungsvertreiber wirken wird. Ich hab schon in die Buchhandlung das eine oder andere reingelesen und war total begeistert davon. Wenn ich nach Hause  gekommen bin, habe ich erst einmal ein Erkältungsbad genommen und mich mal näher mit dem Buch beschäftigt.


M O M E N T A N E   L E S E S T I M M U N G

Ich bleib immer noch bei eher realistische Geschichten, die von Schicksal und Leben erzählen. Ich habe momentan keine Lust auf Fantasy, Liebesgewussel oder Thrilles, daher mache ich gerade auch einen großen Bogen um diese Genres.

Z I T A T   D E R   W O C H E
U N D   S O N S T   S O . . .

Sonst ist bei mir alles friedlich und gut. Oder so weit es sein kann mit einer Erkältung. Ich genieße die weinachtliche Atmosphäre und den viel freie Zeit, lese und arbeite fleißig an den Blog. 

November 2016


Hallo! Noch ein Monat ist nun vergangen und ich stehe hier, vor meinem Computer und versuche ihn in Worte zu fassen. Wo die Zeit geblieben ist, fragt mich nicht, denn ich weiß es selber nicht.

derüberblick

Der November war ein chaotischer Monat, mit Tiefen sowie auch mit Höhen. Ich musste meinen Traum aufgeben und neu anfangen. Zu meinem Glück hatte ich die Unterschtützung meiner Familie und konnte ziemlich schnell darüber hinweg kommen.
Ich durfte im November, nach fast zwei Jahren, wieder in meine Heimatstadt zurückkehren. Und nach fast vier Jahren war die gesamte Familie beisammen, Mutter, Vater, Kind und Großeltern. Es war eine wunderschöne Zeit, trotz der Kürze.
Auf persöhnliche Seite war der Monat voller Erlebnisse.

diebücher


Leider, schaffte ich diesen Monat nur ein einziges Buch. Ich habe mir Zeit dafür genommen, für die tolle Geschichte und vor allem den umwerfenden Schreibstil. Nach langer Zeit, spürte ich auf der einen Seite das Verlangen das Buch schnellst möglich zu beenden um das Ende erfahren zu können, aber auf der anderen Seite der Wunsch nie ans Ende zu gelangen. 

Ein wenig Glück | Claudia Piñeiro

Ein Bahnübergang, eine heruntergelassene Schranke, ein blinkendes rotes Licht und kein Zug. Drei, fünf, acht Minuten … und kein Zug. Mary Lohan hat ihren sechsjährigen Sohn, Federico, und Juan, seinen Schulfreund, im Auto. Sie wollen ins Kino. Ihr Auto ist das dritte in der Warteschlange. Der erste Wagen umfährt die Schranke und überquert die Gleise, der zweite ebenso. Die Kinder singen vergnügt, der Filmbeginn rückt näher und kein Zug ist in Sicht. Also los, auch sie wird es wagen. Die Schranke ist schon lange ein Ärgernis. Ob ein Zug überhaupt kommt, ist ungewiss.

Zwanzig Jahre nach der Katastrophe kehrt Mary zurück in die Vergangenheit, aus der sie geflohen ist.
Zwischen herbeigesehnten Begegnungen und erschütternden Enthüllungen begreift sie endlich, dass ihre Rückkehr vielleicht so etwas wie ein wenig Glück bedeutet.


diefilme

Der am meisten erwartete Film ist diesen Monat ins Kino gekommen und ich konnte ihn natürlich nicht verpassen. Ich schaute mir Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind im Kino an und war total begeistert. Viel darüber wie ich es fand möchte ich euch nicht verraten, denn ich habe vor, bald noch einen Beitrag dazu zu veröffentlichen.
Außerdem schaffte ich es noch gerade so, mir Insel der besonderen Kindern im Kino anzugucken, bevor es raus genommen wurde. Ich wollte den Film mir unbedingt im Kino anschauen und ich freue mich sehr, dass ich es noch geschafft habe, denn es hat sich gelohnt.

diemusik

Vom Anfang des Monats bis zum bitteren Ende haben mich die Bässe des Songs " HUMAN" von Rag'n'Bone Man verfolgt. Jedes mal wenn ich es im Radio gehört habe, wurde es lauter gedreht um mitzusingen, mitzuträumen oder einfach mitzuentspannen.

diewörter


derausblick

So wie ein kleines Kind freue ich mich auf das erste Türchen meines Adevntskalenders. Ich hab dieses Jahr so einen echt tollen Adventskalender von meinem Freund bekommen, der aber nichts mit Büchern zu tun hat, sondern mit Beauty Produkten. Außerdem freue ich mich auf den Adventskalender hier auf dem Blog und euch in Dezember mit Beiträgen spoilen zu dürfen. Das macht mir echt Spaß und große Freude.
Außerdem freue ich mich auf die weinachtlichen Zeit, welche ich größtenteils in Berlin, bei der Familie meines Freundes verbringen werde. Und natürlich freue ich mich auf die kuscheligen Tage an Weinachten, wo ich mich in einer Ecke (von wo ich den Weinachtsbaum betrachten kann) mit meiner Kuscheldecke, einem warmen Tee und einem guten Buch verstecken werde.

Leselaunen #6


Hallo! Mit der Wunsch euch ständig auf dem Laufenden zu halten, habe ich mich entschieden zu den von Bücherfantasie gehostete Aktion Leselaunen teilzunehmen.
Zu eurer Info: Leselaunen findet einmal pro Woche statt und ist einen Art Zuschtandbericht über mein Leseverhalten oder andere persönliche Dinge, die ich euch gerne mitteilen möchte.
Abgesehen von diesen einen Mal, wo ich in die Mitte der Woche veröffentliche, werde ich versuchen den Beitrag jeden Freitag, zu veröffentlichen und euch einen Überblick über meine Woche zu geben. 


A K T U E L L E S   B U C H 


Momentan bin ich in die von Claudia Piñeiro Buch, Ein wenig Glück. Eine unglaublich Lebensgeschichte, die mich schon von den ersten Zeilen in ihrer Bahn gezogen hat. Ich befinde mich gerade wenige Seiten über die Hälfte und trotz alle meiner Vorhaben, mir Zeit zu lassen und den tollen Schreibstill zu genissen, nähere ich mich mit schnelle Schritte das Ende.Als zweite Lektüre habe ich Harry Potter and the Philosopher's Stone, dass mal zur Hand genommen wird, wenn ich Lust auf etwas Leichteres habe. Außerdem höre ich gerade Noah von Sebastian Fitzek.

M O M E N T A N E    L E S E S T I M M U N G

Momentane greife ich eher zu Büchern die mir realistischen Geschichten bieten können, kein Fantasy und auch kein Thriller. Was ich selber ziemlich seltsam finde, denn dies ist gerade der Zeit, wo ich so gerne Horror, Fantasy und vor allem Thrillern lese. Aber ich klammere mich gerade mehr an Liebes- und Lebensgeschichten.


Z I T A T   D E R    W O C H E





U N D   S O N S T   S O ...

Als ich gerade gedacht habe, dass mein Leben endlich ihr normalen Verlauf eingenommen hat, in Wahrheit war erst der Anfang einer Sturm, dass mein Leben vom neuen auf dem Kopf stellte. Vieles aus meinem Leben möchte ich hier nicht verraten, denn ich weiss, dass es Menschen da draußen gibt die gerne über andere beurteilen, ohne die Umstände zu kennen oder denken, dass ich das eine oder andere Sache nur dafür erzähle um den Mitleid meiner Lesern zu wecken. Daher entschied ich mich von Anfang an euch Teil an meinen Leben nehmen zu lassen, allerdings ohne zu viel zu erzählen.
Ich musste vor Kurzem zwischen meine Gesundheit und meinen großen Traum entscheiden, was mir überhaupt nicht leicht gefallen ist. Letztendlich entschied ich mich für meine Gesundheit. Eine solche Entscheidung nehmen zu müssen ist nicht leicht und vor allem damit klarzukommen.Gerade versuche ich mich über der freien Zeit, das demnächst auf mich zukommt das ich mit bloggen und lesen verbringen kann.

12 Gründe eine Frau zu daten die gerne liest

Quelle: pinterest.de

Der Filmemacher John Watershat hat einmal gesagt :

"Wenn Sie mit jemandem nach Hause gehen und sie keine Bücher haben, f***** Sie sie nicht." 

Ausgezeichneter Rat...

Es kann sein, dass ich voreingenommen klinge, wenn ich sage, dass lesen nicht nur cool sondern auch   verdammt sexy ist, dass Bücher die Accessoires sind, die jeder von uns täglich mit Stolz tragen sollte. Aber letztendlich war ich das Kind, das ihre Bücher abends zum Esstisch mitbrachte - aber es gibt sicher gute Gründe jemanden zu daten, der gerne liest.

Hier sind 12 Gründe, warum es schön ist, jemanden zu daten, der liest:

1. Du weist das sie auch Zeit alleine verbringen kann. 
Menschen die gerne lesen können sich Stunden lang auch ohne dich beschäftigen. Ja es ist gut möglich dass du Tage lang ignoriert wirst wenn der neue Bestseller raus kommt, aber eine Person die sich mit sich und einem Buch beschäftigen kann wird nicht sofort durchdrehen wenn du mal viel zu arbeiten hast oder mal mit den Jungs um die Häuser ziehen möchtest.

2. Sie ist einfühlsam. 
Studien haben gezeigt, dass Leute, die Fiction lesen, besonders einfühlsam gegenüber anderen sind. Dies macht auch totalen Sinn denn Leser können sich in die Lage jedes Charakters versetzen. Wenn Sie lesen, fühlen Sie konstant mit und versuchen, zu verstehen, warum ein bestimmter Charakter auf eine bestimmte Weise handelt.

3. Sie ist ein kritischer Denker. 
Sie ist jemand, mit dem du über eine schwierige Entscheidung reden und sicher sein kannst, dass sie sich wirklich Gedanken macht. Leute, die lesen haben bessere analytische Fertigkeiten, so dass ein Leser besser dazu in der Lage sein wird, eine Situation zu beurteilen und zu analysieren und am Ende die richtige Lösung zu finden.

4. Sie hat einen guten Sinn für Perspektive.
5. Sie ist leicht zu unterhalten. 
Geh mit ihr in eine Buchhandlung oder überhaupt in einen Raum mit einen großen vollen Bücherregal und sie wird die Zeit vergessen, denn das ist ihre Vorstellung vom Himmel. Alles was ein Leser für ein Abenteuer braucht, ist eine Platz zum sitzen und eine gute Geschichte.

6. Sie ist im Stande dich neues zu lehren.
Leser schnappen beim lesen viele zufällige Tatsachen auf und sie können gewöhnlich Dinge auf eine klare und kurze Weise erklären.

7. Sie ist neugierig.
Jemand der mehr Hunger auf das Leben hat - mehr Geschichten, weiteren Informationen, mehr Erfahrungen - hält alle Dinge und Kleinigkeiten für interessant.

8. Sie ist eine gute Zuhörerin.
Jemand, der Stunden damit verbringt Geschichten von anderen zu lesen, wird gerade daran interessiert sein wenn du etwas zu sagen hast.

9. Es ist leicht ihr Geschenke zu machen.

10. Sie hat ein großes Gedächtnis für Details.
Dein Lieblingsgetränk? Der Geburstag deiner Mutter? Checkt. Lesen verbessert Ihr Gedächtnis und um ehrlich zu sein ist es auch nützlich, wenn sich jemand daran erinnert auf dem Weg nach Hause Toilettenpapier zu kaufen.

11. Sie beteiligt sich gerne in der Welt ... 
...und ich meine nicht die Welt in der sie zur Zeit eingetaucht ist. Leute, die gerne lesen, gehen am wahrscheinlichsten zum wählen, sie besuchen gerne kulturelle Ereignisse und engagieren sich in ihren Gemeinden.

Und das Beste daran einen Leser/ -in zu daten:

12. Sie ermutigt dich selber ein Buch zu lesen. 
Lasst uns ehrlich sein, nebeneinander im Bett zu lesen ist so viel besser als CandyCrush zu spielen.

Falls ihr noch mehr Gründen herausgefunden habt, dann schreibt sie mir in den Kommentare. Ich freue mich eure Gedanken und Meinungen lesen zu dürfen. 

Hip, hip, hallo!

Quelle: pinterest.de

Hallo liebe Leser,
und liebe Buchbegeisterte da draußen. Schön, dass ihr hier auf meinem Blog gelandet seid. Ich heiße euch herzlich Willkommen!

Mein Name ist Renate, eine 20 Jahre junge Literaturverliebte. Aus dem Wunsch mich über die Bücher die ich lese mit anderen auszutauschen, entschied ich mich 2014 meinen Bücherblog  zu veröffentlichen, unter den Namen Blogging Renate. In den letzten Monaten merkte ich, dass ich mehr oder weniger mein Ziel aus den Augen verloren habe, mich von Kleinigkeiten ablenkten ließ und dies mich zu falschen Entscheidungen und Aktionen geführt hat. Ich steckte in einem Teufelskreis, mit meinem Blog, welchen ich nicht mehr unterbrechen konnte. Ich sah keine Lösung mehr daraus zu kommen. Ich konnte meinen Blog nicht mehr anschauen und hatte überhaupt keine Lust mehr etwas dafür zu schreiben. So entschied ich mich einen neuen zu erstellen, mit den selben Namen und nur einigen alten Beiträge. Die Rezensionen und Buchbesprechungen die ich "auf meinem alten Blog" schon veröffentlicht habe werde ich überarbeiten und neu veröffentlichen.

Hauptsächlich möchte ich auf meinem Blog über die Bücher die mir Freude beim Lesen bereitet haben berichten, sie euch vorstellen und über sie erzählen. Bestimmt wird es auch Bücher geben, bei denen ich nicht alles gut finde werde. Aber ich hoffe, dass wird euch nicht stören, sondern im Gegenteil euch einen Grund geben mit mir darüber in den Kommentaren zu diskutieren und euch mit mir auszutauschen.

Durch meine vollgepacktes Leben bleibt mir nicht so viel Freizeit, die ich zwischen Blog, Lesen und meiner Familie teilen muss. Daher werde ich damit anfangen einmal maximal zweimal pro Woche zu veröffentlichen. Ich möchte mich nicht unter Druck setzen, drei mal die Woche veröffentlichen zu müssen, denn das war auch einer der Gründe der mich beim anderen Blog am Ende zum scheitern gebracht hat. Ich persönlich finde, dass bei der großen Anzahl an Blogs die es heutzutage gibt, der Leser mit drei Beiträgen pro Blog in der Woche einfach nur überfordert ist.
Es wird bestimmt Wochen geben wo ich euch mit Beiträgen bombardieren werde und Wochen wo es ruhiger sein wird.

Aber in jeden Fall dürft ihr euch auf Buchbesprechungen, Neuzugänge in meinem Bücherregal, Lesemonate, Leselisten, TAGs und andere Beiträge rund um das Thema Lesen und Bücher freuen. Ab und zu werde ich sogar über den ein oder anderen Film oder die ein oder andere TV-Serie berichten und meine Meinung mit euch teilen. 

Jetzt einige Fakten zu mir: Es fällt mir immer schwer, dass was ich bin in Worte zu fassen. Ich weiß nicht wo ich anfange sollte, denn es fällt mir vieles ein was ich über mich sagen könnte.
Ich entdeckte meine Liebe zu Büchern im Jahr 2010 und seitdem kann ich mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Neben Lesen, habe ich auch andere Leidenschaften wie Musik, Schreiben und Fotografie. Und wie auch jeder andere Buchliebhaber versuche ich erfolglos in meiner Freizeit neben Büchern auch Filme und TV- Serien unterzubringen. Mehr über mich findet ihr auf die Über MichSeite, oben in der Menüleiste.

Schließlich möchte ich euch noch einen kurzen Überblick über meinen Blog geben. In der Menüliste findet ihr die Über mich Seite wo ich mehr über meine Person erzähle. Gleich nebenan findet ihr unter dem Namen "Bücher" einen Index aller Buchbesprechungen die ich in der Zukunft auf meinem Blog veröffentlichen werde. Die monatlichen sowie auch jährliche Statistiken halte ich auf der Seite mit dem Titel "Lesestatistiken" fest, das auch oben in der Menüliste zu finden ist. Die folgende lustige Seite habe ich auf dem Blog Bücherfantasien von Lara, nämlich die Lesereise Seite. Darauf werdet ihr eine Karte finden wo ich alle Orte markiert habe die ich mit Hilfe von Büchern bereist habe.

In der Seitenleiste, erwarten euch weitere Seiten, wie zum Beispiel die Liste meiner abgebrochenen Bücher oder die meiner ungelesenen Bücher aus meinen Bücherregal. Ebenso habe ich einige Links zu meinen Lieblingsblogs auf der Seite Lieblinge aufgereiht.

Falls ihr jetzt Lust bekommen habt mich zu abonnieren, könnt ihr das auf den sozialen Netzwerken tun, in der Menüliste, Seitenleiste oder am Ende des Blogs. Außerdem könnt ihr euch auch direkt per Newsletter bzw. E-Mail in der Seitenleiste und am Ende des Blogs anmelden.

Ich freue mich euch hier wieder begrüßen zu dürfen und mich mit euch in die Kommentare austauschen zu können.

Bis zum nächsten Mal, passt gut auf euch und eure Bücher auf!