Jungs to go von Lisa Aldin


Original: "One of the Guys " / 2015, Young Adult, Heyne Fliegt Verlag*, 357 Seiten, Übersetzer/ -in: Bettina Spangler, ★★☆ 4 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder Ebook
Mädchen sind einfach nicht so Toni Valentines Ding. In ihrer alten Jungs-Clique fühlt sich die Siebzehnjährige viel wohler als in der Gesellschaft ihrer sorgfältig gestylten neuen Klassenkameradinnen der exklusiven Mädchenschule. Außerdem versteht sie Jungs viel besser. Als eine ihrer Mitschülerinnen Liebeskummer hat, weiß sie sofort: Man muss den Treulosen eifersüchtig machen! Und Kerle dafür hat Toni ja praktischerweise an der Hand. Kurz entschlossen vermietet sie einen ihrer Jungsfreunde zum einmaligen Date. Der Plan wird ein voller Erfolg – und Toni kurz darauf Inhaberin einer gefragten Schein-Date-Agentur. Bis sie sich selbst verliebt und damit nicht nur ihre Geschäftsidee, sondern auch ihren Seelenfrieden ernsthaft gefährdet …

MEINE MEINUNG | FAZIT

Jungs to go ist ein unglaublich tolles und spannendes Buch über Freundschaft, Liebe und Verantwortung. Die behandelten Themen sind durch eine total spannende und tolle Idee abgearbeitet, Jungs für Schein- Dates zu verleihen.
Das ganze ist ein Achterbahn von Gefühlen, und Lisa Aldin weiss wie mann die Gefühle bestens beschreibt.
Die Charakteren in dem Buch sind so unterschiedlich aber trotz allem harmonisieren sie miteinander , in einer Art die man heutzutage selten in Büchern wiederfindet.
Ich mochte Toni unglaublich gerne und konnte mich total in sie hinein versetzen und sogar teilweise in ihr wiederfinden. Die anderen Charaktere fand ich auch sehr toll, auch wenn ich die Charaktere von Olli und Cowboy mir nur sehr schwer vorstellen konnte denn meiner Meinung nach waren zu kurz und knapp vorgestellt.
Allerdings hat mir die Entwicklung die alle Charaktere in diesem Buch durchmachen unglaublich gut gefallen. Es gibt diesen Kick den jedes Buch haben muss. Besonders gut gefallen hat mir die Entwicklung unserer Protagonistin und wie dies hier beschrieben wird. Wie sie neue Gefühle für sich entdeckt und wie sie mit ihnen umgeht. Was ich genau so toll fand war das hier die Protagonistin nicht als eine zickige Teenagerin dargestellt ist wie wir es heutzutage in fast jedem zweiten Jugendbuch haben.
Das Buch ließ sich sehr schnell lesen und die Handlung war auch sehr leicht mit zu verfolgen. Die Autorin hat einen sehr leichten, jugendhaften und lustigen Schreibstil. Ich glaube ich hab die ganze Zeit beim lesen geschmunzelt. Außerdem passt die Schriftstellerin ihren Schreibstil an den jeweiligen Charakter an was meiner Meinung nach eine sehr wichtige Rolle in Büchern spielt und in diesem Fall ließ es das Buch noch authentischer wirken.
Die Handlung beinhaltet den einen oder anderen Twist und ist von Anfang bis Ende spannend und packend.
Das Ende hat total zum Anfang des Buches gepasst was ich teilweise gut fand. Allerdings ist das Ende nicht das was ich erwartet habe und was meiner Meinung nach zum Rest des Buches gepasst hätte. Es war spannend aber trotzdem nicht so wie es hätte sein sollen.
Alles in allem ist Jungs to go von Lisa Aldin ein unglaublich tollen Buch das immer für eine gute Stimmung sorgt. Die Charaktere sind toll und das Buch lässt sich unglaublich schnell durchlesen. Die Handlung hält einer immer auf Trap und überrascht den Leser an der einen oder anderen Stelle. Mit andere Worten Jungs to go ist das perfekte Buch um es an einem kalten Herbst Tag in eine dicke Decke Eingekuschelt und mit einem leckeren Tee zu verschlingen.



*Vielen Dank an den Heyne Fleige Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram