Frankfurter Buchmesse 2015 | Impressionen


Es bricht mir das Herz wenn ich daran denke dass es so weit gekommen ist. Dass das Internet und die Entwicklung der Menschheit so weit getrieben haben. Auch wenn ich Teil davon bin, bin ich enttäuscht.

Heute war ich auf der Frankfurter Buchmesse und ich werde auch Morgen da sein.
Aber trotz alles, habe ich das Gefühl gehabt dass ich Morgen nicht viel mehr darüber zu erzählen haben werde als heute, denn die Messen sind nicht mehr das was sie einmal waren. zu mindestens aus meiner Sicht.


Heute bin ich fast den ganzen Tag durch die Frankfurter Buchmesse geschlendert und besonders habe ich in Halle 3 gebummelt, wo sich bekannte Verlage wie CBJ, Heyne, dtv, Ullstein und viele andere versammelt haben. Dabei habe ich bemerkt, dass die Verlage nicht mehr so wie Früher auf der Messe neue Bücher vorstellen sondern das herausholen was man größtenteils schon aus den Buchhandlungen kennt. Es ist sehr wahrscheinlich dass so manche Menschen auf die einen oder anderen Bücher besser aufmerksam werden, aber das Fler der Messe geht dadurch auch langsam verloren. Als ich früher auf verschiedene Messen gegangen bin, war ich sehr gespannt, denn da hab es viele Neuerscheinungen die man sich dort als erstes da kaufen konnte, bevor man sie im Buchhandel erwerben konnte. Heute leider ist bei mir dieses Gefühl verloren gegangen, zwischen zahlreiche "dieses Buch kennen ich schon"  oder " dieses Buch habe ich schon gelesen".
konnte ich nicht wirklich Bücher entdecken die ich zuvor noch nicht schon gesehen oder in der Hand gehalten habe.
Außerdem haben die Veranstaltungen die angeboten wurden,  bei mir keine Interesse geweckt.
Und das finde ich sehr schade.
Ich war auf die Frankfurter Buchmesse sehr gespannt und habe mich sehr darauf gefreut. Aber leider hat die Messe bis jetzt nicht wirklich meine Erwartungen erfüllt.

Aber eines bleibt mir dennoch ... der morgige Tag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram