2015 & 2016

Dienstag, Dezember 29, 2015


Hallo. Heute mal ein etwas anderer Post. Da 2015 sich langsam dem Ende neigt und 2016 ungeduldig vor der Tür wartet, möchte ich euch heute mit einem Beitrag über meine Gedanken und Vorsätze entgegen kommen. In diesem Post werdet ihr einen Überblick meines Jahres 2015 bekommen. Ob ich die Ziele die ich am Anfang des Jahres gestellt habe auch wirklich erreicht habe. Aber auch ein paar meiner Vorsätze für das kommende Jahr und welche Veränderungen dieser Blog in der nächsten Zeit machen wird. Und zwischendurch ein paar Fun- Fakts bezüglich Bücher, Musik und anderes.

derüberblick

2015 war ein wunderbares Jahr, mit höhen und tiefen, aber trotz allem wunderschön und produktiv. 
Ich bin viel gereist, habe viel gelesen, kulinarisch neue Gerichte ausprobiert, neue Menschen kennengelernt und vieles mehr.

Am Anfang des Jahres habe ich mir ein paar Ziele betreffend Lesen und Bloggen gesetzt. Um euch eine Begegnung mit meinen grottigen unkorrigierten Beiträgen aus der Vergangenheit zu ersparen (zum euren Besten, natürlich) werde ich die Ziele in einer kurze Liste hier zusammenfassen und dessen Entwicklung im laufe des Jahres auch gleich auswerten.

01  |  die ' 2015 Reading Challenge'

Die Challenge habe ich irgendwann Mitte des Jahres abgebrochen. Viele Aufgaben die zu dieser Challenge gehörten waren für mich unmöglich zu erledigen. Aber falls die Wunsch besteht meine Entwicklung bis zu dem Punkt an dem ich es abgebrochen habe zu vefolgen könnt ihr es HIER tun.

02  |  mehr Lesen + Bloggen 

Was ich in meiner Freizeit auch recht viel getan habe. In den letzten zwei Monate wahrscheinlich nicht mehr so viel aber trotzt allem habe ich 2015 mehr Bücher gelesen als ich erwartet habe und mich besser organisiert mit dem Blog und  dem veröffentlichen der Beiträge, mehr als erwartet habe. 
Aber vor allem bin ich stolz und froh darüber dass ich den Blog überhaupt bis hier und jetzt weiter geführt habe und es sogar so weit geschafft habe um mit Verlagen zusammen zu arbeiten. Das hat mich motiviert weiter zu machen und das nächsten Level zu erreichen, was ziemlich schwierig in der nächsten Zeit wird da in den nächsten Monaten mein ABI ansteht. Aber darüber werden ihr mehr in einem zukünftigen Beitrag erfahren. 

03  |  Harry Potter lesen

Ein Wunsch der genau so wie es entstanden ist, irgendwann im Laufe des Jahres irgendwo im Hintergrund verschwunden ist. Vom nichts in nichts. Ich habe das erste Buch der Reihe gelesen und das fast fertig. Weiter bin ich nicht gekommen. Das wird im nächsten Jahr Konsequenzen mit sich ziehen, das kann ich euch jetzt schon versprechen.  


04  |  mit Goodreads klar zu kommen

Was ich auch gemacht habe. Ich hab mich hingesetzt und so ziemlich alles was zum auszuprobieren war ausprobiert. Nach dem ich alle Möglichkeiten entdeckt habe die diese Plattform anbietet habe ich mich in Goodreads verliebt. Heute bin ich eine fleißige Benutzerin dieser Plattform und freue mich wenn ich mit andere Lesern aus der ganzen Welt neue Freundschaften schließen und mich austauschen kann. 

Da findet ihr immer einen updated Lesestatus von mir, meiner Leselisten und vieles mehr. Falls ihr Interesse an meinem Goodreads habt verlinke ich euch hier unten den Link zu meinem Profil.


 https://www.goodreads.com/user/show/34199243-renate-sabine


diebücher

Ich bin unglaublich glücklich damit was ich dieses Jahr geschafft habe zu lesen und vor allem stolz auf mich. Durch die Goodreads Lesechallenge habe ich mir am Anfang des Jahres vorgenommen 27 Bücher dieses Jahr zu lesen, allerdings sind es inzwischen 33 geworden. Und ich weis dass wenn ich im laufe de Jahres meine Zeit besser organisiert hätte, hätte ich wahrscheinlich viel mehr geschafft.
Unglaubliche Bücher haben mir das Jahr verschönert und ich freue mich euch ein Überblick meines Lesejahres zeigen zu können:






diemusik


27 Tausend Minuten. 455 Stunden. Oder 19 Tage. So viel Musik habe ich im Jahr 2015 gehört.
Darunter 1 965 verschiedene Künstlern und 3 851 verschiedene Songs.
Darunter befanden sich meine Lieblingskünstler The Weekend, Rihanna oder Beyoncé.

diewörter

I just want to travel, get paid for doing what I love, 
be around genuin people and find new ways
to love the same man over and over.

derausblick


Im 2016 wartet ein wichtiges und spannendes Jahr auf mich. ABI, Umzug, Uni, viel Reisen und nebenher noch lesen und bloggen. Das klingt schon mal spannend und vor allem voll. Und ja das wird es ja auch. Im Vordergrund steht für mich natürlich das Abi. Deswegen wird es in nächster Zeit - ein paar Monate - nicht so viel los sein auf dem Blog, zu mindestens nicht so viel wie ihr gewohnt seit, denn lesen und bloggen werden ziemlich in den Hintergrund rutschen müssen für einige Zeit.
Aber trotz allem habe ich mir Gedanken um den Zukunft dieses Blogs gemacht.

Und da das auch geklärt ist, kehren wir zurück zu meinen Vorsätzen für das kommende Jahr.

Was ich möchte? Nicht viel. Glücklich und gesund sein. 

Aber auch:

01  |  Ich möchte mein Zeit besser organisieren und sie in wichtigere Dinge  investieren, statt am Abend auf irgend welchen Seiten mein Zeit zu verschwenden oder mit TV - Serien die einen nicht wirklich etwas bringen. Und das tun was ich liebe. Lesen, Bloggen und Vloggen. Menschen über Bücher vorschwärmen und sie zum Lesen begeistern. Die Magie der Bücher näher bringen und sie in eine wunderschöne Welt einführen. 

02  |  Meinen Lebensstil verändern und das was nicht gut für mich ist aus meinem Leben streichen. Ich will umsichtiger mit meinem Körper umgehen. Und nicht nur mit meinem Körper sondern auch mit meinen Geist und meiner Umgebung. Einen minimalistischer Lebensstil verfolgen und überflüssiges ausmisten. 


Das wars für dieses Jahr von meiner Seite. Ich wünsche euch noch einen guten Ruch und wir hören uns im 2016 wieder

Was habt ihr euch so für das kommende Jahr 2016 vorgenommen? 

Hier und Jetzt von Autumn Doughton

Dienstag, Dezember 08, 2015


Original: "In This Moment" / 2013, Maibook Verlag*, 314 Seiten, Übersetzer / -in:  Christopher Bischoff / Hanna Christine Fliedner / Hoda Istan / Jana Wahrendorff, broschiert, Einzelband, ★★★★★ 5 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder eBook
Aimee Spencer braucht einen Neuanfang als sie sich Entscheidet das College anzufangen. Ihre Vergangenheit verfolgt sie Tag und Nacht. Sie hat auf die harte Tour gelernt dass das Leben nicht wie in Filmen abläuft. Im realen Welt kann man die Zeit nich zurückdrehen und man kann nichts rückgängig machen. 
Cole Everly ist der Junge den sich jedes Mädchen wünscht, sportlich, intelligent und gutaussehend. Aber hinter der Macho-Fassade verbirgt sich ein ziemlich zerbrochenen Junge der darauf wartet das die Wunden der Vergangenheit heilen. 
Als eines Tages Aimee buchstäblich in Coles Schoß landet, wird Coles Welt auf den Kopf gestellt, denn Aimee ist ganz und garnicht das was Cole erwartet. Kompliziert. Kaputt und Verwundbar. 
Er weiss das es keine gute Idee ist Aimee näher zu kommen aber trotz allem gewinnt die Anziehungskraft zu ihr die Oberhand. 

MEINE MEINUNG | FAZIT

Das hauptsächliche Thema dass das Buch von Autumn Doughton behandelt ist der Umgang mit einer traumatischen Vergangenheit und die Rolle die die Liebe in diesem Prozess spielt. Ein Thema das mir persönlich sehr am Herzen liegt da ich eine solche Vergangenheit hinter mir habe. Es war schön die Entwicklung in diesem Buch noch mal verfolgen zu können.
Die Charaktere sind unglaublich toll, sehr gut beschrieben und passen sehr gut in die Geschichte. Alle sind mir sympathisch geworden und es hat mir einen Riesen Spaß gemacht über ihre Erlebnisse zu lesen. Besonders Aimee und Cole passen unglaublich gut zusammen und als Leser merkt man das schon ziemlich früh. Die Erlebnisse aus der Vergangenheit die Cole und speziel  Aimee durchgemacht haben, hinterlassen auf unserem Protagonisten Spuren die beim lesen in deren Verhalten wieder zu erkennen sind.
Die Geschichte beinhaltet so viele Gefühle und wunderbare Momente und als Leser hat man unglaublichen Spaß diese zu Lesen. Das Buch ist ein page turner und ein Achterbahn von Gefühlen. Ich glaube nicht das ein Buch mehr als das bieten kann. Die Autorin treibt es nicht ins klischeehafte, was ich sehr gut fand , denn heutzutage haben die Schriftstellern so ein Drang die Bücher ins klischeehafte zu treiben bis zum geht nicht mehr, was hier überhaupt nicht der Fall war.
Das Buch ist aus zwei Sichtweisen geschrieben die gelegentlich wechseln. Die eine ist die Sicht von Aimee das andere die von Cole. Während des ganzen Buches über musste ich den tollen Schreibstil der Schriftstellerin bewundern, oder besser gesagt die tollen Schreibstille der Schriftstellerin. Denn Autumn Dougton passte unglaublich gut ihren Schreibstill an den jeweiligen Charakter an, egal ob Aimee oder Cole ich konnte mich immer in den jeweiligen Charakter hineinversetzen, ihre Gefühle fühlen und deren Verhalten nachvollziehen.
Das Ende ... war genau das was ich mir gewünscht habe, genau was dazu gepasst hat und nicht in dieser negativen Weise die wir von Büchern kennen. Nein, überhaupt nicht. Denn es gibt Bücher die ein Happy Ending verdient haben. Bücher in dem das Happy Ending in die Geschichte passt. Bücher dessen Ende vorhersehbar sind aber trotzdem irgendwie nicht. Und das ist gut auf diese seltsame und besondere Weise. Und hier ist das Ende genau dass das zu der Geschichte von Aimee und Cole passt. 
Aber ich muss darauf Aufmerksam machen, nicht jeder wird dieser Art von Ende mögen. Und das ist ok. 
Autumn Doughton erzählt in ihrem Buch eine gefühlvolle und wundervolle Liebesgeschichte. Ich hab dieses Buch von der erste bis zur letzten Seite genossen. Ich wollte wissen was weiter passiert aber gleichzeitig wollte ich das Ende nicht erreichen, denn ich wollte nicht das es endet. Der Schreibstil ist unglaublich toll und das Buch ist ein buchstäblichen Pageturner. 
Hier und Jetzt ist ein MUSS für jeden Liebhaber von Liebesgeschichten und nicht nur. Am besten  wird das Buch am einem herbstlichen Tag, in einer dicke Decke eingekuschelt, mit einer heiße Tasse Tee und mit Musik im Hintergrund gelesen. 


*Vielen Dank an den Maibook Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplars!

November 2015

Mittwoch, Dezember 02, 2015



derüberblick

Ich kann mich an den Monatsanfang noch gut erinnern, aber trotzdem fühlt es sich an als wäre es in einem anderen Leben passiert. Der Kalender, des tick-tack der Uhr und die Beiträge auf dem Blog halten mich noch im hier und jetzt den sonst würde das Leben am mir vorbei sausen ohne das ich es merke. 
Der November war auf schulischer Ebene voller Stress, mit unglaublich wenig Freizeit die ich nur für mich und meine Bedürfnisse nutzen konnte. Und das ganze hat mir so sehr meine Energie und meine Nerven geraubt dass ich, auch wenn freien Zeit hatte, kein Lust mehr hatte mein Gehirn anzustrengen. 
Aber dafür waren die letzten paar Tage des Monats unglaublich schön.

diebücher

Dafür das ich kaum Freizeit diesen Monat hatte, muss ich ehrlich sagen das ich echt stolz auf mich bin, dass ich zwei ( ein halb ) Bücher geschafft habe. Ich hab trotz meines Vorsatzes, dieses Jahr kein Buch abzubrechen, habe ich leider ein Buch abgebrochen. Allerdings, denke ich schon seit ein paar Tage darüber nach, ob ich dem Buch noch eine Chance geben soll. Da es noch nicht lange her ist und  ich noch weis worum es in dem Buch , werde ich mir das Buch noch mal vornehmen.

Hier und Jetzt | Autumn Doughton
314 Seiten • deutsch • 5 / 5 Sterne • rezensiert

Seit langer Zeit habe ich kein so schönes Buch mehr gelesen, das sich in meine Erinnerung so eingeprägt hat. Wenn ich eine Auszeit brauche vom Leben, mache ich meine Musik an und träume von dieser schönen Geschichte die ich in diesem Buch gelesen habe, mit Nostalgie ...

Joyland | Stephen King
353 Seiten • deutsch • 3 / 5 Sterne 

Das erste Buch das ich von Stephen King gelesen habe. Trotz aller Schwachpunkte die ich an dem Buch zu kritisieren habe (darüber werdet ihr in eine Rezension in die nächsten Tage mehr erfahren) hat mir das Buch so ein Lust auf mehr gemacht dass ich es kaum erwarten das nächste Buch von Stephen King greifen zu können und in dessen Welt einzutauchen. 

Die Blausteinkriege: Das Erbe von Berun | T. S. Orgel    ~ A B G E B R O C H E N ~
608 Seiten • deutsch  • rezensiert

Teilweise meins, teilweise nicht. Ich hab es in dem Moment abgebrochen als es viel zu viele Punkte waren die mich gestört haben. Aber dafür denke ich schon ernst darüber nach ob ich diesem Buch nicht noch eine Chance geben sollte. 

diewörter

Ich mag Zitat, egal ob sie von Schrifstellern oder aus Bücher kommen und ich mag Sprüche. Ich lass mich davon motivieren und oft befinde ich auf der Suche nach welchen die zu meiner Stimmung passen. Hier ist eins was ich sehr mag:

I love the smell of possibility in the morning. '


derausblick

Im Dezember wird etwas hoffentlich ruhig zugehen und das ich etwa motivierter und munterer werde. Vor allem hoffe ich dass ich über meine Bloggingflaute hinwegkomme, denn ich hab noch vieles vor. Die Ideen sammeln sich auf dem Papier und warte ungeduldig darauf euch diese vorzustellen...  

Joyland von Stephen King

Montag, November 30, 2015


Original: "Joyland" / 2015, Heyne Verlag*, 352 Seiten, broschiert, Einzelband, Übersetzer / -in: Hannes Riffel, ★★★☆☆ 3 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch, Ebook oder Hörbuch 
Devin Jones, ein 21- jähriger Student, kommt nach Heaven’s Bay um während der Semesterferien im Vergnügungspark Joyland zu arbeiten. Schon an seinem ersten Tag prophezeit ihm Madame Fortuna - die Wahrsagerin von Joyland Devins Treffen mit einem Mädchen mit einem roten Hut und einer Puppe und einem Jungen mit einem Hund. Eines dieser beiden Kinder soll das Zweite Gesicht haben.
Als ob das nicht schon genug wäre, erfährt er kurz danach von seinem zukünftigen Vermieterin dass vor ein paar Jahren in der Geisterbahn von Joyland ein Mädchen ermordert wurde und ihr Geist soll angeblich immer noch dort hausen.
Für Devin Jones wir der Sommer des Jahres 1973 nicht nur eine Suche nach sich selbst sondern auch nach dem Mörder aus der Geisterbahn. Wird seine Zeit in Joyland letztlich erfolgreich und glücklich werden?

MEINE MEINUNG

Joyland von Stephen King bietet eine ziemlich tolle Geschichte und Handlung. Das Buch ist aus der Ich -Erzähler Perspektive geschrieben und damit aus der Sicht von unserem Protagonisten, Devin Jones. Allerdings kann ich nicht sagen das ich den Charakter von Devin Jones total abgekauft habe, denn ich fand dass Devin viel zu viel zum Held gemacht wurde. Auch sonst fand ich im allgemein die Charaktere ein bisschen oberflächig abgearbeitet.
Der unglaublich tolle Schriebstil von Stephen King, der mir immer wieder von anderen Lesern versprochen wurde, kommt in diesem Buch sehr gut zur Geltung, er ist flüssig und entspannt und vor allem - er macht Lust auf mehr. Der Leser bekommt eine sehr gute Beschreibung des Settings , was mir an manchen Stellen viel zu viel war und ich ein bisschen langweilig fand. Aber es muss nicht für jeden gleich sein, allerdings bin ich ein Leser der sich bei solchen Bücher mehr auf die Aktion und den Gruselige konzentriert.
Ich brauchte für das Buch ziemlich lange denn die Geschichte ging sehr langsam voran und als endlich der Höhepunkt erreicht war, war er viel zu schnell vorbei.
Auch sonst fehlte mir an dem Buch das durchdringend Schaurige und Mysteriöse, an Tiefe und Charm. Aber trotzt allem, hatte ich keine Stellen in der ich hängen blieb. Ich hatte ständig das Bedürfnis zu erfahren wie es weiter gehen wird.
Das Ende hat mich vor allem ziemlich enttäuscht denn das Geschehen war für mich vorhersehbar und ziemlich lahm.
Aber alles in allem, war Joyland von Stephen King eine nette Lektüre die mir persöhnlich Lust auf mehr Stephen King gemacht hat. Eine tolle Geschichte dessen Potenzial nicht total ausgenutzt wurde aber dafür trotzdem ein tolles Buch abgibt.



Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Leselaunen #1

Mittwoch, November 25, 2015

Schon seit längeren Zeit stöbere ich durch die Zahlreiche Aktionen die auf unterschiedlichen Bücher Blogs laufen, auf der Suche nach einer Idee die mir richtig Spaß machen würde.
Aber leider konnte ich nicht wirklich etwas finden was meinen Vorstellungen entsprechen würden. Bis vor ein paar Tagen, als die liebe Mara von  W O N D E R F U L { n o t h i n g   e l s e . } B O O K S  auf ihrem Blog die Leselaunen Aktion vorstellt.


Die Leselaunen Aktion stamm von  N o v e m b e r t o c h t e r. Ich bin mir sicher die beiden Bloggerinnen würden sich über den einen oder andere Besuch sehr freuen.

Leselaunen findet einmal pro Woche statt und ist einen Art Zuschdandbericht über das Leseverhalten oder andere persönliche Dinge.
Ich werde meinen Leselaune Beitrag in der Mitte der Woche veröffentlichen, so wie jetzt, also  Dienstag bis Donnerstag -  und am meisten Mittwochs.


A K T U E L L E S    B U C H  


Ich bin dabei mein erstes Stephen King Buch zu verschlingen. Ich habe gestern die Hälfte geschafft, vorauf ich sehr stolz bin. Ich bin ziemlich rasch durch die Seiten gekommen - als ich Zeit zum lesen hatte. Aber als ich es angefangen habe, hatte ich es auf Grund der letzten Klausuren und Tests, ein paar Tage das Buch nicht angerührt. 

M O M E N T A N E    L E S E S T I M M U N G  


Auf der einen Seite, befinde ich mich momentan in einer Art "denkflaute", denn nach dem ganzen Stress in der Schule habe ich nicht so viel Spaß daran mein Gehirn in irgend einer Weise anzustrengen. Am liebsten würde ich den ganzen Tag lang im Bett liegen und einfach Musik hören.
Auf der anderen Seite, lese ich Abends bevor ich schlafen gehe sehr gerne, denn es Entspannt mich auf eine gewisse Art und Weise und bringt mich von den Sorgen und den alltäglichen Gedanken weg. 

Z I T A T   D E R   W O C H E  

Not everyone
think the way you think, knows the things you know 
believe the things you believe or acts the way you would act. 
Remember this and you will go a long way
in getting along with people.

– Arthur  Forman

U N D   S O N S T   S O 

Im allgemeinen befinde ich mich in einer sehr komischen Stimmung die schwer zu beschrieben ist. Im Alltag besetz die Schule die meiste Zeit. Und wenn ich ein bisschen Freizeit habe, habe ich kein Lust mein Gehirn weiter anzustrengen, also beschränke ich mich in letzter Zeit auf TV Serien und YouTube Videos angucken, Musik hören oder kurz vor dem schlafen gehen, ein paar Seiten lesen. 
Ich weiss das auf dem Blog ziemliche Stille herscht in letzter Zeit, aber ich gebe mein Bestes und versuche diese "Bloggingflaute" zu bekämpfen - durch ähnlich leichte Beiträge.


Was lest ihr so und wie ist eure momentane Lesestimmung? Habt ihr Beitragswünsche die ihr gerne hier lesen würdet? Schreibt es mir in die Kommentare, ich freue mich wenn ich eure Meinungen oder Antworten lesen darf. 

Sanguineus. Neugeboren von Ina Linger

Dienstag, November 03, 2015


Original: " - " / -, Selfpublisher*, 312 Seiten,  Übersetzer / -in: -, eBook, Buchreihe: 1. "Sanguineus. Gefallener Engel" / 2. "Sanguineus. Neugeboren" / 3. "Saguineus. Schattenspiel" / 4. "Sanguineus. Spiel mit dem Feuer", ★★★☆☆ 3 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder eBook
Jonathan und Sam ist es mit knapper Not gelungen, Nathan aus den Händen der Garde zu retten. Mit Professor Peterson, dem Mann, der Nathan in der Zeit seiner Gefangenschaft betreut und behandelt hat, haben sie eine gute Chance, ihren Freund zumindest körperlich wieder genesen zu lassen.
Versteckt auf einer Farm in Mexiko geben die beiden zusammen mit ihren Verbündeten ihr Bestes, um Nathan vor dem Zugriff der Garde und den nervösen Vampirältesten, die mit ihren Forderungen die Gruppe um Jonathan und Sam zusätzlich belasten, zu schützen. Dabei stellt sich bald heraus, dass nicht nur von außen Gefahr droht, denn Nathan kommt mit seinem Zustand als Mensch-Vampir-Hybrid und seinem Trauma alles andere als gut klar …

MEINE MEINUNG | FAZIT

Als ich Sanguineus 1: Gefallene Engeln beendet habe wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Wie wir es aus dem ersten Band der Reihe kennen, ließt sich das Buch ziemlich schnell durch.
Die Charaktere wurden nicht großartig weiter Entfaltet und die ganze Aufmerksamkeit zieht die Autorin Ina Linger auf Nathan auf und dessen Entwicklung. Wir treffen in dem Buch die einen oder anderen neuen Charaktere, die die Stimmung des Buches etwas auffrischen.
Wie wir es vom erste Teil der Reihe Sanguineus kennen werden auch in diesem Buch Abstecher in die Vergangenheit gemacht, aber im Gegensatz zum erste Teil der Reihe haben dies hier nicht für gelegentlich langweilige Momente gesorgt, sondern das eine oder andere erklärt.
Besonders gut fande ich die Idee der Existenz einer Kreatur die zur hälfte Vampir und zur hälfte Mensch ist. Und der Kampf zwischen der Beiden in einem Körper wurde meiner Meinung nach in dem Buch sehr gut von der Autorin dargestellt. Ina Linger hat ein unglaublich tollen Schreibstil der in diesem Buch besonders zur Geltung kommt, denn hier spielten die Beschreibungen eine sehr wichtige Rolle und das fehlte im Buch nicht.
Allerdings hat mir an der eine oder andere Stelle ein bisschen die Spannung gefehlt. Aber in anderen Stellen war alles zu sehr mit Spannung geladen. Mir fehlte ein bisschen der Balance und die gute Verteilung. Aber im groß und ganzes, muss ich sagen dass das Buch ziemlich fesselnd und interessant ist. Ich kann mich nicht wirklich erinnern eine Stelle gehabt zu haben wo ich mich auch nur annähernd gelangweilt zu haben.
Schließlich kann ich sagen dass das Buch von Ina Linger ein tolles Vortsetzung der Reihe Sanguineus ist. Das Buch ist spannend, lässt sich schnell durchlesen und wird besonders interessant durch die Idee der Existenz eines Wesens das halb Mensch und halb Vampir ist. 

*Vielen Dank an die Schriftstellerin Ina Linger für die Bereitstellung eines Leseexemplars!

Oktober 2015

Sonntag, November 01, 2015



derüberblick

Der Oktober war ein toller Monat und voll Gedankengeladen. Besonders in der letzten Wochen habe ich so viel über einiges vieles nachgedacht, über meine Person, über den Blog und allgemein mein Leben. So bin ich zu dem Schluss gekommen dass ich etwas ändern möchte, mich weiterentwickeln möchte, zu einem anderen Niveau kommen. Und wahrscheinlich habt ihr das auch schon so ein bisschen an dem Blog bemerkt, an dem Design, an den Beiträgen und Rezensionsformaten. Und mit die genau diesen kleinen aber sicheren Schritten wird sich auch in meinem Leben das eine oder andere verändern. Wahrscheinlich fragt ihr euch in welche Richtung das alles gehen soll? In die Richtung des minimalistischen Lebensstils. Schon seit längerer Zeit habe ich das in meinem Hinterkopf und nachdem ich auf YouTube ein paar Videos von der tollen englischen Youtuberin Rachel Aust angekuckt habe, habe ich diese Entscheidung getroffen. Außerdem habe ich ein paar andere Entscheidungen getroffen, einige wichtiger als die anderen bezüglich meines zukünftigen Lebens. Eine von den weniger wichtigen ist, dass ich vor habe mehr englische Bücher zu lesen. Und eine der wichtigen ist das ich mich entschieden habe was ich studieren möchte, nämlich Germanistik. Im Oktober fand auch die Frankfurter Buchmesse statt. Was eigentlich nicht wirklich ein Highlight in diesem Monat war, aber es war toll.


diebücher

Auf und davon | David Arnold
384 Seiten • deutsch • 5 / 5 Sterne • rezensiert

Das Buch von David Arnold ist ein Rezensionsexemplar das ich von Heyne Fliege Verlag bekommen habe und überhaupt das erste Buch das ich von einen Verlag zugeschickt bekommen habe. Begeistert davon habe ich gleich angefangen zu lesen, abgesehen davon dass sie es auf meiner TBR Liste für den Oktober als erster Titel stand. Am Anfang war ich ein bisschen skeptisch was das Buch anging aber am Ende haben sich die ganzen Zweifeln in Luft abgelöst und haben Platz für Tränen gemacht, denn ich hab tatsächlich am Ende des Buches geweint. Und ich konnte nicht aufhören... 

Jungs to go | Lisa Aldin
357 Seiten • deutsch • 4 / 5 Sterne • rezensiert

Ein anderes Rezensionsexemplar das ich zugeschickt bekommen habe. Und weil ich ein "braves" Mädchen bin wollte ich es auch so schnell wie möglich auf meinem Blog für meine Lesern bringen. So dass ich es kurz nach Auf und davon gelesen habe. Dieses Buch tat meiner von Klausuren und Tests angespannten Stimmung gut. 

derabschied

Ehrlich gesagt, der Gedanke an das was auf mich im November erwartet erschreckt mich ein bisschen. In den nächsten Wochen werdet ihr wahrscheinlich seltner was von mir hören denn die letzten Klausuren stehen noch vor die Tür. Außerdem die letzten Tests und allgemein die letzten Zensuren bevor das Semester zu Ende ist. Aber trotz des Mangels an Zeit habe ich schon einige Beiträge und Rezensionen für euch vorbereitet. Und ein paar Videoideen sind auch schon in mein Notizbuch gekritzelt. Jetzt muss ich sehen wie ich Zeit für alles finde. Für Blogging und Vlogging. Für Lesen. Für Schule. Und schlußendlich für mich.

Was habt ihr schönes in Oktober so gemacht und erlebt, und vor allem was habt ihr tolles gelesen? Und was habt ihr euch so schönes für den November vorgenommen?

Was dein Bücherregal über deine Person verrät

Samstag, Oktober 31, 2015


Als Leser betrachten wir die Bücher die wir lesen als einen Zufluchtsort wenn wir in der realen Welt auf Probleme Stoßen. Wir vertiefen uns in unsere Lektüren um unsere Ruhe zu finden, den Stress zu reduzieren, um unseren Horizont zu erweitern oder einfach um unsere Gedanken in eine andere Richtung zu lenken. Aber sehr selten oder nie denken wir daran das die Bücher die wir lesen, mehr über uns sagen können als wir manchmal über sie. Sie beschreiben anderen deine Persönlichkeit und Charakter. Und genau so ist es auch mit unserem Bücherregal.

Ich mag es mein Bücherregal nach Genre zu sortieren und nach Hardcover oder Paperback. Ich verleihe sehr selten Bücher, da ich angst habe dass ich sie nicht wieder bekommen. Jetzt bin ich so weit gekommen dass ich fast gar kein Platz mehr habe um alles schön ordnen zu können. Deswegen Stapele ich manchmal nur einfach ein paar Bücher und platziere Sie in der Reihe wo sie rein passen nach Genre. 
Aber egal was mein Bücherregal über mich sagt, ich liebe es. Ich liebe jedes einzelne Buch das sich darin stapelt.

Jedes Bücherregal ist einzelartig auf seine besondere Art und Weise, und das finde ich am tollsten daran. Ob nach Farbe sortiert, mit schnik-schnak gemückt, finde deinen Bücherregal und entdecke was es über deine Person verrät:


Das Alphabetische Bücherregal

Du hast ein klassisches alphabetisiertes Bücherregal, nicht zu klein, nicht zu groß, aber genau das richtige für dich. Du bist ein Goldstück im Leben. Bei dir verläuft nichts ungeplantes, alles muss organisiert sein und immer up-to-date zu deinem Planer. Eine deiner vielen bekannten Fähigkeiten ist das Lösung von Problemen. Das heißt , du bist die Person die jeder um einen Rat fragt wenn es Schwierigkeiten gibt. Vor allem bist du sehr stilvoll und deine Eigenschaften sind dir bewusst.





Farbe koordiniert

Dein Bücherregal ist praktisch ein Regenbogen und du liebst es abgöttisch. Für dich gibt es kein anderen Weg deine Bücher zu ordnen. 
Dir wurde öfters gesagt wie kreativ du bist und das ist einer der besten Züge die du besitzt. Auch wenn du kein Künstler bist, kannst du immer noch DIYs lieben und alles was mit Handwerken zu tun hat. Wenn es dazu kommt das du dich in deinem Leben zwischen zwei Wege entscheiden musst, dann entscheidest du deinen eigenen Weg zu gehen.




Überladen und Voll

Du hast Bücher auf andere gestapelt, an die Seite gelehnt oder in die Winzigen Zwischenräume geschoben?  Auch wenn es nicht  unbedingt organisiert zu sein scheint, dir gefällt es.  Und das liegt wohl daran das du nicht so viel Wert auf das Aüßere legst. Bei dir dreht sich alles um das was im inneren verborgen ist. Dich interessiert das Äußere der Menschen nicht solange du ihren Charakter magst.   





Hell und Farbenfroh

Alle deine Bücher sind bunt, einschließlich deinem Bücherregal und die dazu passende Dekoration. Du hast wahrscheinlich sogar daran gedacht funkelnde Lichter auf dein Bücherregal zu setzen. 
Dir wurde oft gesagt wie entzückend und wundervoll du bist. Deine nette Persönlichkeit und das du außergewöhnlich höflich in jeder Situation bist hat eine sehr hohe Bedeutung. 


Dunkel und Geheimnisvoll

Wenn dein Bücherregal dunkel ist und die Bücher darin  dazu passen, dann  gibt es eine große Chance das du mehr Mistery, SF und Horror Bücher magst.  Du willst nicht dass dein Regal das Herzstück deines Zimmers ist und man sich darin verliert. Genau so wie du dich in deiner Bücher verlierst.  Auch wenn du es liebst selbst ein Geheimnis aus deiner Person zu machen, magst du dich mit andere Leute unterhalten und deine Interessen zu teilen. Nicht jeder kann dich verstehen und dein Verhalten nachvollziehen, aber die die es tun sind deine engsten Freunde, und keiner würde wollen das es anders ist. 


Einzigartig und überdacht in
                  Schnik-Schnak

Dein Bücherregal verfügt mehr über  Figurinen und Schneekugeln, als über Bücher? 
Du liebst deine Bücher aber genau so liebst du deine anderen Kleinigkeit mit großer Bedeutung, die ihre über die Jahre gesammelt habt. Als kleines Kind warst du von Kleinigkeiten und Details fasziniert. Und seit dem hat sich nicht viel verändert. Die Krims- Krams in deinem Bücherregal erinnert dich an dein Vergangenheit und das gefällt dir so. 



Einfach und klein

Dein Bücherregal ist nicht gerade groß, oder voll. Aber das bedeutet nicht das du Lesen nicht magst. Sondern das du lieber die Bücher ausleihst als sie zu Kaufen. Und dafür gibt es Freunde und die Stadtbibliothek. Genau so könnte es sein dass du das eReading  mehr als das traditionelle Lesen magst. Du bist sparsam mit Geld und materiellen Objekten, und  du genießt die einfachen Dinge im Leben.





Massive Bibliothek

Dein Bücherregal st im Grunde der Hingucker in deinem Zuhause. Du kannst dich nicht daran erinnern ein Zeit ohne Bücher gehabt zu haben. 
Du bist die art von Person, die es mag ihre Liebe zu ihrer Familie und Freunden zu zeigen und das durch große Gesten. Genau so gut bist du für deine Wettbewerbsfähigkeit bekannt. 
Aber am meisten freust du dich wenn du am Abend mit einem Buch in der Hand die Realität hinter dir lassen kannst. 












Wie ist euer Bücherregal geordnet? Und was sagt euer Bücherregal über euren Charakter aus? 
Ich freue mich eure Ergebnisse in den Kommentaren lesen zu können.  

Jungs to go von Lisa Aldin

Freitag, Oktober 30, 2015


Original: "One of the Guys " / 2015, Young Adult, Heyne Fliegt Verlag*, 357 Seiten, Übersetzer/ -in: Bettina Spangler, ★★☆ 4 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder Ebook
Mädchen sind einfach nicht so Toni Valentines Ding. In ihrer alten Jungs-Clique fühlt sich die Siebzehnjährige viel wohler als in der Gesellschaft ihrer sorgfältig gestylten neuen Klassenkameradinnen der exklusiven Mädchenschule. Außerdem versteht sie Jungs viel besser. Als eine ihrer Mitschülerinnen Liebeskummer hat, weiß sie sofort: Man muss den Treulosen eifersüchtig machen! Und Kerle dafür hat Toni ja praktischerweise an der Hand. Kurz entschlossen vermietet sie einen ihrer Jungsfreunde zum einmaligen Date. Der Plan wird ein voller Erfolg – und Toni kurz darauf Inhaberin einer gefragten Schein-Date-Agentur. Bis sie sich selbst verliebt und damit nicht nur ihre Geschäftsidee, sondern auch ihren Seelenfrieden ernsthaft gefährdet …

MEINE MEINUNG | FAZIT

Jungs to go ist ein unglaublich tolles und spannendes Buch über Freundschaft, Liebe und Verantwortung. Die behandelten Themen sind durch eine total spannende und tolle Idee abgearbeitet, Jungs für Schein- Dates zu verleihen.
Das ganze ist ein Achterbahn von Gefühlen, und Lisa Aldin weiss wie mann die Gefühle bestens beschreibt.
Die Charakteren in dem Buch sind so unterschiedlich aber trotz allem harmonisieren sie miteinander , in einer Art die man heutzutage selten in Büchern wiederfindet.
Ich mochte Toni unglaublich gerne und konnte mich total in sie hinein versetzen und sogar teilweise in ihr wiederfinden. Die anderen Charaktere fand ich auch sehr toll, auch wenn ich die Charaktere von Olli und Cowboy mir nur sehr schwer vorstellen konnte denn meiner Meinung nach waren zu kurz und knapp vorgestellt.
Allerdings hat mir die Entwicklung die alle Charaktere in diesem Buch durchmachen unglaublich gut gefallen. Es gibt diesen Kick den jedes Buch haben muss. Besonders gut gefallen hat mir die Entwicklung unserer Protagonistin und wie dies hier beschrieben wird. Wie sie neue Gefühle für sich entdeckt und wie sie mit ihnen umgeht. Was ich genau so toll fand war das hier die Protagonistin nicht als eine zickige Teenagerin dargestellt ist wie wir es heutzutage in fast jedem zweiten Jugendbuch haben.
Das Buch ließ sich sehr schnell lesen und die Handlung war auch sehr leicht mit zu verfolgen. Die Autorin hat einen sehr leichten, jugendhaften und lustigen Schreibstil. Ich glaube ich hab die ganze Zeit beim lesen geschmunzelt. Außerdem passt die Schriftstellerin ihren Schreibstil an den jeweiligen Charakter an was meiner Meinung nach eine sehr wichtige Rolle in Büchern spielt und in diesem Fall ließ es das Buch noch authentischer wirken.
Die Handlung beinhaltet den einen oder anderen Twist und ist von Anfang bis Ende spannend und packend.
Das Ende hat total zum Anfang des Buches gepasst was ich teilweise gut fand. Allerdings ist das Ende nicht das was ich erwartet habe und was meiner Meinung nach zum Rest des Buches gepasst hätte. Es war spannend aber trotzdem nicht so wie es hätte sein sollen.
Alles in allem ist Jungs to go von Lisa Aldin ein unglaublich tollen Buch das immer für eine gute Stimmung sorgt. Die Charaktere sind toll und das Buch lässt sich unglaublich schnell durchlesen. Die Handlung hält einer immer auf Trap und überrascht den Leser an der einen oder anderen Stelle. Mit andere Worten Jungs to go ist das perfekte Buch um es an einem kalten Herbst Tag in eine dicke Decke Eingekuschelt und mit einem leckeren Tee zu verschlingen.



*Vielen Dank an den Heyne Fleige Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Frankfurter Buchmesse 2015 | Impressionen

Samstag, Oktober 17, 2015

Frankfurt am Main, Deutschland

Es bricht mir das Herz wenn ich daran denke dass es so weit gekommen ist. Dass das Internet und die Entwicklung der Menschheit so weit getrieben haben. Auch wenn ich Teil davon bin, bin ich enttäuscht.

Heute war ich auf der Frankfurter Buchmesse und ich werde auch Morgen da sein.
Aber trotz alles, habe ich das Gefühl gehabt dass ich Morgen nicht viel mehr darüber zu erzählen haben werde als heute, denn die Messen sind nicht mehr das was sie einmal waren. zu mindestens aus meiner Sicht.


Heute bin ich fast den ganzen Tag durch die Frankfurter Buchmesse geschlendert und besonders habe ich in Halle 3 gebummelt, wo sich bekannte Verlage wie CBJ, Heyne, dtv, Ullstein und viele andere versammelt haben. Dabei habe ich bemerkt, dass die Verlage nicht mehr so wie Früher auf der Messe neue Bücher vorstellen sondern das herausholen was man größtenteils schon aus den Buchhandlungen kennt. Es ist sehr wahrscheinlich dass so manche Menschen auf die einen oder anderen Bücher besser aufmerksam werden, aber das Fler der Messe geht dadurch auch langsam verloren. Als ich früher auf verschiedene Messen gegangen bin, war ich sehr gespannt, denn da hab es viele Neuerscheinungen die man sich dort als erstes da kaufen konnte, bevor man sie im Buchhandel erwerben konnte. Heute leider ist bei mir dieses Gefühl verloren gegangen, zwischen zahlreiche "dieses Buch kennen ich schon"  oder " dieses Buch habe ich schon gelesen".
konnte ich nicht wirklich Bücher entdecken die ich zuvor noch nicht schon gesehen oder in der Hand gehalten habe.
Außerdem haben die Veranstaltungen die angeboten wurden,  bei mir keine Interesse geweckt.
Und das finde ich sehr schade.
Ich war auf die Frankfurter Buchmesse sehr gespannt und habe mich sehr darauf gefreut. Aber leider hat die Messe bis jetzt nicht wirklich meine Erwartungen erfüllt.

Aber eines bleibt mir dennoch ... der morgige Tag.

Auf und Davon von David Arnold

Freitag, Oktober 09, 2015



Original: "Mosquitoland" / 2015, Heyne Verlag*, 368 Seiten, Übersetzer / -in: Astrid Finke, gebunden, Einzelband, ★★★★★ 5 von 5 Sterne, hier kaufen als Buch oder eBook
Mary Iris Malone's (Mim) Welt ist durch die Trennung ihrer Eltern und durch die eilige neue Ehe ihres Vater auf dem Kopf gestellt. Eines Tage bekommt sie eine Diskussion mit die sie zu einer Entscheidung entschließt, sie will ihre kranke Mutter wiederfinden und wieder "nach Hause" gehen, nach Cleveland, Ohio, 1524 Kilometer entfern.
Sie springt in einen Greyhound Bus und lässt alles hinter sich: ihren überfürsorglichen Vater, ihre Stiefmutter und das neue Zuhause das für Mim überhaupt kein Zuhause war.
Und so startet die Reise von Mary Iris Malone in das Unbekannte, in die über 1500 Kilometer entfernte Freiheit die voller überraschender Wendungen und Erlebnisse steckt.

MEINE MEINUNG | FAZIT

Auf unf Davon bringt den Leser dazu das Leben aus einem neuen Winkeln zu betrachten. Das Buch erzählt: Iris Mary Malone, auch Mim genannt ist eine sehr besondere Person oder wie sie sich nennen mag eine "Anomalie". Eine Anomalie die ich im laufe des Buches gelernt habe zu lieben. Sie ist nicht wie die andere Jugendliche die wir heutzutage auf die Straßen sehen. Sie ist anders sowohl nach außen wie auch nach innen. Und das wird der Leser ganz schnell bemerken und lernen zu schätzen.
Und genau so besonders sind auch die ganzen anderen Charaktere die der Leser im laufe des Buches kennen lernen wird. Und von jedem Charakter in diesem Buch kann man etwas lernen, etwas das man in sein Leben mitnehmen kann.
Die Geschichte und die Erlebnisse von Mim werden sehr ausführlich und interessant erzählt, der Leser wird nicht ein einziges mal langweilig während des Buches.
Ehrlich gesagt habe ich mich die ganze Zeit gefragt, währen ich das Buch gelesen habe, wie jemand auf so eine Idee kommt um so ein Buch zu schreiben. Es ist einfach unglaublich was alles in diesem Buch steckt, von Freundschaft zu Familienprobleme, über Behinderung bis zur allgemeinen Problematiken der Gesellschaft in der wir leben. Und das alles in so einer Harmonischen Art und Weise wie man ihr nur selten begegnen darf.
Das Schreibstil von David Arnold ist genau so besonders wie seine Charaktere, genau so besonders wie Mary Iris Malone. Außerdem ist er sehr jugendhaft und passt sich der Geschichte, der Erzählung und der Charaktere an.
Die Emotionen die in diesem Buch stecken überrumpeln einen. Und am Ende ist man einfach nur erleichtert und froh dass alles in gut ausgeht. Was mich jetzt zum Ende des Buches bringt...
Einfach unglaublich und überraschend. Falls ihr es nicht wisst ich mag es Theorien aufzustellen wie ein Buch enden könnte. Allerdings, hat das Buch meine Theorie nicht einfach nur mit Stolz aus dem Fenster geworfen, sondern sie sogar aus den Kopf gestellt.
Ich hab seit vielen Jahren kein so wunderbaren Buch wie dieses gelesen. So Gefühlvoll und Ereignisreich, dass es mich zum weinen bringt. 
Falls ihr ein Buch sucht das euch zutiefst berühren soll und eure dunklen Ecken aufhellen soll dann habt ihr es gefunden. Aber was ich euch empfehlen würde, ist euch mit diesem Buch Zeit zu lassen. Lest dieses Buch als wäre es das letzte in eurem Leben, inhaliert die Erlebnisse und die Geschichte die euch David Arnold erzählt und ihr werdet es nicht bereuen.

*Viele Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung eines Leseexemplars! 

Was sagt dein Bookstagram über dich

Mittwoch, September 23, 2015


Sind die #Shelfies die neuen #Selfies? Sind die Bücher die neuen Accesoires um Fotos auf eine - sagen wir mal - ungewöhnlicher Art zu schmücken? Natürlich nicht – denn nicht jeder mag die #intelectualhealt.
Aber die Tatsache ist dass wir jeden Tag mehr und mehr makellose Snapschüsse von Büchern auf Sozialen Netzwerken wie Instagram entdecken können.

Wir sehen Schnappschüsse am Pool, am Strand, in Cafés , in der Natur, in Büros neben einem Laptop und einem Notizblock, Zuhause zusammen mit Katze oder Hund und, und, und…

Wenn man darüber nachdenkt ist Bookstagram der beste Weg um auf einem Schlag intellektuell und stillvoll auszusehen. Hier sind einige meiner Lieblings-bookstagram Setups und was sie über die Snapper aussagen. 
Ich wette, du wusstest nicht, dass ein einziger Schnappschuss so viel über dich verraten könnte!

Buch und Kaffee: Die Morgen-Person

Ein von Fay Georgaki (@faygeorgaki) gepostetes Foto am

Um gut in den Tag zu starten brauchst du deine Morgen - Lektüre genau so dringend wie du deinen Kaffe brauchst. 

Buch mit Snack: Der herzhafte Leser



Du  bist ein herzhafter Esser und genau so ein herzhafter Leser. Lesen ohne eine Kleinigkeit zu naschen fühlt sich nicht richtig an. Nebenbei naschen gehört dazu genau so wie eine Tasse Tee oder Kaffee trinken. 


Buch am Strand/Pool: Der Urlaub/Weekend Leser


Dein stressiges Leben erlaubt dir nicht zu lesen, deswegen holst du deine Bücher nur im Urlaub oder am Wochenende aus dem Bücherregal raus und versuchst der verlorene Zeit nachzuholen.


Buch mit Beauty Produkte: Der stilvolle Leser



Wenn Menschen denken dass Büchernerds keine Interesse für ihr Aussehen haben, beweist du das Gegenteil. Deine äußere Schönheit spiegelt deinen Intellekt wieder. 

Buch mit Kopfhörer: Der musikalische Leser



Als ob eine Sucht nicht genug wäre, jetzt auch das noch. Aber egal, das könnte nicht besser laufen denn Bücher und Musik sind gesünder als Drogen oder Zigaretten.  


Bücher über Bücher: Der Leser der Leser


Tagged by @xplentifulpagesx, @mindofaworm, and @a_loverofbooks! Tag: #beautifulspines, #favouritebookcolor, #20songsonshuffle, #howiprotectmybooks 1. Hold On, We're Going Home - Drake ft. Majid Jordan 2. Wild - Troye Sivan 3. Look To Listen - Prepix ft. YoSeob (Beast) 4. Teardrop - Ailee 5. Dazed And Confused - Jake Miller 6. All Day I Think Of You - 2PM 7. It's Ok - C-Luv ft. Verbal Jint 8. Let Me Know - BTS 9. If It Wasn't For You - Andrew Choi 10. I Can't Tell You - Infinite H ft. Gaeko (Dynamic Duo) 11. Superstar (Cosmos Midnight x Lido Remix) - AlunaGeorge 12. Come Back - A-Jax 13. Pretty Boy - 2NE1 14. Maker - Roh JiHoon ft. HyunA (4Minute) 15. We Are Bulletproof Pt. 2 - BTS 16. Bestie - Jay Park 17. Two Moons - EXO ft. Key (SHINee) 18. Dalmatian Love - MC Mong ft. Dalmatian 19. Want U - Pharoh ft. Loco & C-Luv 20. Click Me - Zion.T ft. Dok2 Ways I try to protect my books: 1. Try not to crease the spines. 2. Put them carefully on my shelf. 3. Try not to drop them. 4. Don't lend them out to anyone. Lol You can never have enough pastels. 😍 | #books #read #reading #booklove #bookporn #bookstagram #vscobooks
Ein von 🌻 K A R M E N (@readingoncloud9) gepostetes Foto am

Es gibt nicht genug Bücher und noch weniger Zeit, aber jederzeit bereit ist besser als nie bereit. Wenn jemand ein gute Empfehlung braucht dann das bist du die richtige Person sie zu geben. 


Buch mit Notitzbücher: Der schriftliche Leser



Die Zeilen zu lesen ist nicht das selbe wie Zeilen auf Papier zu bringen, aber beides gemischt ergibt ein unglaubliches Gefühl. Und du verstehst nicht nur die Charaktere sondern auch die Person hinter den Zeilen denn das ist dein Zuhause.


Buch mit PC: Der Work-a-bookaholic



Arbeiten? Oder besser lesen? Oder lesen bei arbeite? Wenn das nur möglich wäre...
Du kannst dich nicht zwischen arbeiten und lesen entscheidest, also benutzt du die Zwischenpausen fürs lesen auch wenn die Zeit manchmal viel zu kurz ist um deine Leserbedürfnisse zu erfüllen.

Welche Lesertyp auf Instagram bist du? Schreibt mir in die Kommentare.
Ich freue mich eure Antworten lesen zu können.
Und falls ihr mich noch nicht auf Instagram folgt dann könnt ihr ab jetzt tun.

Instagram @BloggingRenate

© Blogging Renate. Design by FCD.